Neue Elektroautos sorgen für einen Preisrutsch bei den alten: Opel Ampera wird 7600 Euro günstiger

(12.09.2013)

Auf der derzeit laufenden Automesse IAA werden zahlreiche neue Elektroautos, Plug-In Hybridautos und Hybridautos präsentiert, unter anderem auch von Volkswagen und BMW.

Das Elektroauto Opel Ampera.
Das Elektroauto Opel Ampera.

Die neue Konkurrenz scheint nun auch dafür gesorgt zu haben, dass der Opel Ampera um ganze 7.600 Euro günstiger wird, daher wird er nun für 38.300 Euro zu haben sein.
Damit ist der Ampera knapp unter dem Verkaufspreis für das Elektroauto BMW i3 (mit optionalem Range-Extender, 39.450 Euro).

In Deutschland wird der Ampera seit Februar 2012 ausgeliefert, laut Opel war er mit einem Marktanteil von mehr als 21 Prozent im letzten Jahr das meistverkaufte Elektromobil in Europa. Aber auch im ersten Halbjahr diesen Jahres gehörte er zu den Top drei der
meist verkauften elektrisch angetrieben PKW.

Das Plug-In Hybridauto von Opel wird laut Opel günstiger, weil man beim Komponenteneinkauf und einer effizienteren Serienherstellung realisieren konnte.

Als Hauptkonkurrenten aus Deutschland gelten der smart fortwo electric drive (24.000 Euro), der VW e-Up (27.000 Euro) und der BMW i3 (ab 35.000 Euro + der optional erhältliche Range-Extender).

Passende Fahrzeuge

Das Elektroauto Opel Ampera-e ist das Schwesternmodell des Chevrolet Bolt. Bildquelle: Opel/GM

Elektroauto Opel Ampera-e

Chevrolet Volt

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

Kai

Wenn Dir der Artikel gefällt, kannst Du auf Unterstütze uns erfahren, wie Du Mein-Elektroauto.com unterstützen kannst.

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.