Das Elektroauto BMW i3 auf der IAA + Videos

(15.09.2013)

Das Elektroauto BMW i3 wird auf der IAA präsentiert (noch bis 22.9) und es handelt sich hierbei laut des Autoherstellers, um das erste weltweit von Grund auf für rein elektrische Mobilität konzipiertes Premium-Auto.

Der BMW i3 bringt missionsfreie Mobilität und BMW typische Fahrfreude. Foto: Auto-Reporter.NET
Der BMW i3 bringt missionsfreie Mobilität und BMW typische Fahrfreude. Foto: Auto-Reporter.NET

Auf der IAA wird das Elektrofahrzeug i3 das erste mal der breiten Öffentlichkeit präsentiert und der Verkauf soll zeitnah folgen. Die ersten Verkaufszahlen werden sicher nicht nur von BMW mit Spannung erwartet, auch die Konkurrenz wird darauf achten, wie sich das Luxus-Elektromobil verkaufen wird.
Denn der Verkaufspreis ab 34.950 (39.500 Euro für die Version mit dem Range-Extender) ist nicht gerade sehr günstig, aber dafür erhält man ein Elektroauto von einem Premiumhersteller. Auch der optional erhältliche Range-Extender ist ein großer Pluspunkt.

Der Elektromotor des BMW i3 verfügt über eine Leistung von 125 kW (170 PS) und wird von einer tief und mittig im Unterboden angeordneten Batterieeinheit (bestehend aus Lithium-Ionen Akkuzellen) mit Strom versorgt.
Die Fahrgastzelle besteht aus steifem CFK (Carbon-faserverstärkter Kunststoff), dank der man auf die B-Säule verzichten kann.

Der nur 1 195 Kilogramm (Leergewicht nach DIN) schwere BMW i3 kommt im Alltagsverkehr auf eine elektrische Reichweite von 130 bis 160 Kilometer. Der optional erhältliche Range-Extender (Reichweitenverlängerer) in Form eines Zweizylinder-Verbrennungsmotor sorgt für eine Gesamtreichweite von bis zu 300 Kilometer.

Der BMW i3 basiert auf einer neuen, als LifeDrive-Konzept bezeichneten Fahrzeugarchitektur. Sie ermöglicht ein visionäres, von einer eigenständigen Formensprache geprägtes Design sowie ein großzügiges Raumangebot auf vier Sitzplätzen. Charakteristisch für die Marke BMW i ist der in der gesamten Wertschöpfungskette verankerte Gedanke der Nachhaltigkeit.

Der Strom für die Herstellung der Carbonfasern wird über ein Wasserkraftwerk gewonnen und der Strom, welches das BMW Werk Leipzig für die BMW i Produktion benötigt, wird über Windkraftwanlagen gewonnen.

Hier noch ein paar Videos von dem Elektroauto BMW i3 auf der IAA:


Via: (Auto-Reporter.NET/hhg)

No votes yet.
Please wait...
Kai on FacebookKai on InstagramKai on TwitterKai on Youtube
Kai
Wenn Dir der Artikel gefällt, kannst Du auf Unterstütze uns erfahren, wie Du Mein-Elektroauto.com unterstützen kannst.

Kai

Wenn Dir der Artikel gefällt, kannst Du auf Unterstütze uns erfahren, wie Du Mein-Elektroauto.com unterstützen kannst.

Kommentar verfassen