Elektroauto Tesla Model S erreicht einen Anteil von 8,4 Prozent im Luxus-Fahrzeugsegment

(25.07.2013)

Das Elektroauto Tesla Model S ist ein Luxusauto und es ist der neue Wilde auf dem Automarkt, denn es hat den etablierten Marken im Luxussegment erfolgreich gezeigt, dass auch elektrisch angetriebene Fahrzeuge erfolgreich sein können.

Elektroauto Tesla Model S von Tesla Motors. Bildquelle: Tesla Motors
Elektroauto Tesla Model S von Tesla Motors. Bildquelle: Tesla Motors

Wenn Elon Musk ein Unternehmen gründet, dann scheint es immer eine sichere Nummer zu sein. So konnte sich sein Unternehmen Tesla Motors als Elektroautohersteller in der Autobranche behaupten und er hat es auch geschafft, die etablierten Autobauer zu überzeugen, mit ihm zu kooperieren.

Nun zeigt die Arbeit des kalifornischen Autoherstellers weitere Erfolge, so war das Elektrofahrzeug Model S im ersten Quartal des Jahres 2013 auf Platz 1, hier ist die Top 5 der Elektroautos:

  • Tesla Motors – Model S: 4.750 Stück
  • BMW 7-Series: 2.338 Stück
  • Mercedes-Benz S-Klasse: 3.077 Stück
  • Audi A8: 1.462 Stück
  • Lexus LS: 2.860 Stück

Und Tesla konnte laut der Studie ‘State of the Plug-In Electric Vehicle Market’ bis Juni 9.850 Exemplare des Model S verkaufen, in der ersten Hälfte des Jahres 2013 erreichte Tesla einen Marktanteil von 8,4 Prozent im Bereich der Luxusautos.

8,4% ist eine erstaunliche Zahl im Bereich der Elektroautos, wenn man bedenkt, dass die Elektroautos nur rund 0,53 Prozent aller neuen verkauften Autos im Jahr 2013 ausmachen.

Via: Insideevs

 

No votes yet.
Please wait...
Kai on FacebookKai on InstagramKai on TwitterKai on Youtube
Kai

Wenn Dir der Artikel gefällt, kannst Du auf Unterstütze uns erfahren, wie Du Mein-Elektroauto.com unterstützen kannst.


Kai

Wenn Dir der Artikel gefällt, kannst Du auf Unterstütze uns erfahren, wie Du Mein-Elektroauto.com unterstützen kannst.

6 Gedanken zu „Elektroauto Tesla Model S erreicht einen Anteil von 8,4 Prozent im Luxus-Fahrzeugsegment

  • Pingback: Deutscher Auto Blogger Digest vom 25.07.2013 › "Auto .. geil"

  • 26. Juli 2013 um 15:54
    Permalink

    „hier ist die Top 5 der Elektroautos:
    Tesla Motors – Model S: 4.750 Stück
    BMW 7-Series: 2.338 Stück
    Mercedes-Benz S-Klasse: 3.077 Stück
    Audi A8: 1.462 Stück
    Lexus LS: 2.860 Stück“

    Elektro-Autos?! Doch bestenfalls Hybride?
    Und was soll DIESER Satz?
    „8,4% ist eine erstaunliche Zahl im Bereich der Elektroautos, wenn man bedenkt, dass die Elektroautos nur rund 0,53 Prozent aller neuen verkauften Autos im Jahr 2013 ausmachen“

    Anders herum wird ein Schuh daraus: 8,4% von gerade einmal 0,53% sind (gesamtheitlich betrachtet) eigentlich sogar fast GAR NICHTS und nicht „eine erstaunliche Zahl“.
    ;-((
    Liest hier eigentlich jemand Korrektur?!

    No votes yet.
    Please wait...
  • 26. Juli 2013 um 21:33
    Permalink

    zum letzten Kommentar hier: die original Quelle ist doch angegeben:
    http://insideevs.com/tesla-model-s-grabs-8-4-of-luxury-vehicle-sales-in-us-in-first-half-of-2013/

    nein es sind nicht 8,4 Prozent von 0,53 Prozent, so ein Quatsch auch.
    sondern:
    es sind im ersten halben Jahr 8,4 Prozent vom Luxusautomarkt in den USA !!!!

    Also der gesamte Luxusautomarkt der USA, der wohl so über 70 000 USD anfängt.
    Und davon macht der Tesla S 8,4 Prozent aller Verkäufe.
    In dem Bereich sind eben auch die S-Klasse von Mercedes, der 7er von BMW, der Audi A8 usw. gelistet.

    Die Deutschen verschlafen diesen Elektroauto-Boom grandios. Das Bauen von Autos ist nach dem 2. Weltkrieg von den USA nach Deutschland als Wirtschaftshilfe exportiert worden. Es scheint, als ob der moderne Autobau jetzt wieder in die USA zurückkehrt.
    Da haben die deutschen Autobauer einfach den Anschluss verloren. Und dieser technologische Vorsprung ist von den deutschen Autobauern auch nicht mehr einzuholen (vielleicht BMW noch). Zumindest Daimler dürfte in wenigen Jahren erledigt sein.

    Und die deutschen Leser sollte sich auch mal die Augen reiben.
    Der LiFeSO4 Akku kostet jetzt schon 200 Euro/kwh . Vor drei Jahren waren es noch 500 Euro /kwh . Das jetzige Preisniveau hat man in Deutschland für 2020 erwartet. Tja, das war es dann wohl.

    Gruß
    Alex

    No votes yet.
    Please wait...
  • 26. Juli 2013 um 21:41
    Permalink

    ach noch etwas: Tesla S startet den Verkäuf demnächst auch in Europa. Ich wette, dass der Tesla S in Europa den gleichen Erfolg haben wird. Und der Tesla X (eine Art SUV) kommt auch schon in einigen Monaten auf den Markt. Ein Mittelklasswagen ist von Tesla schon angekündigt. Nö, da haben die deutschen Autobauer nichts mehr dagegenzusetzen.

    Gruß
    Alex

    No votes yet.
    Please wait...
  • 27. Juli 2013 um 19:54
    Permalink

    @AlexBu: Dann lies doch noch einmal genau den Original-Text – dort wird von der „Top 5 der ELEKTROautos“ gesprochen. Womit meine Berechnung ja wieder korrekt wäre.
    Wie auch immer – meine Kritik bezog sich auf den in seiner Gesamtheit einfach schwer verständlichen Text, die Bezüge sind einfach nicht zu erkennen bzw. (s.o.) einfach falsch.
    Und was die Zahlen angeht: gerade einmal 5.000 Autos im Quartal? Naja, dann sollten wir uns vielleicht wirklich auf China konzentrieren…
    Und was Deine Prognose für Daimler angeht: die haben den Braten wohl auch rechtzeitig gerochen, haben die doch schließlich nicht nur einen Fuß in Teslas Türe…
    Wobei ich Tesla mit diesem Konzept (und DEM Design) jeden Erfolg gönne. Wenn sie jetzt ihre Verarbeitungsqualität auch noch auf das (deutsche) >100k€-Niveau bringen, bin ich ernsthaft versucht dem A7 Lebewohl zu sagen.

    No votes yet.
    Please wait...
  • Pingback: electrive.net » Tesla Model S erobert Luxus-Segment.

Kommentar verfassen