Über 100.000 Menschen wollen eine Testfahrt mit dem Elektroauto BMW i3 machen

(14.06.2013)

Das Elektroauto BMW i3 erlebt eine große Nachfrage, so haben sich weltweit bereits über 100.000 Interessenten gemeldet, welche das erste rein elektrisch betriebene Auto von BMW probefahren wollen.

Die Serienversion des Elektroauto BMW i3 wird auf der Automesse Auto-Salon Genf der Öffentlichkeit präsentiert. Bildquelle: BMW
Die Serienversion des Elektroauto BMW i3 wird auf der Automesse Auto-Salon Genf der Öffentlichkeit präsentiert. Bildquelle: BMW

Weltweit haben sich laut BMW-Marketingchef Ian Robertson bereits etwa 100.000 Interessenten gemeldet, die unbedingt mit dem Elektromobil i3 eine Testfahrt unternehmen wollen – einige sollen bereits einen Teil des Kaufpreises gezahlt haben, allerdings hüllt er sich in Schweigen, wie viele dies getan haben.

Robertson geht davon aus, dass sich das Elektrofahrzeug i3 gut verkaufen wird, seine Zuversicht begründete er so:

“Die Batterietechnologie wird in den nächsten drei bis vier Jahren einen großen Sprung machen. Zudem ist es ein Vorteil gegenüber der Konkurrenz, dass wir den i3 von Anfang an als Auto mit elektrischem Antrieb entwickelt haben. “

Ebenso teilte Robertson mit, dass er davon ausgehen wird, dass in Zukunft die Lithium-Luft-Batterie eine große Rolle spielen wird, denn diese verfügt über größere Speicherkapazitäten und ermöglicht so höhere Reichweiten.

Die endgültige Version des Elektroauto BMW i3 wird auf der Internationalen Automobil-Ausstellung in Frankfurt (IAA, 10. bis 22. September 2013) der Öffentlichkeit präsentiert, Ende 2013 soll man diese dann kaufen können.

Der Preis des i3 laut Robertson zwischen 28.000 bis 38.8000 Euro bewegen – so viel wie ein 3er BMW.

Einer der großen Pluspunkte des BMW i3 gegenüber anderen Eautos ist, dass man diesen optional mit einem Range-Extender System kaufen kann. Laut BMW muss man etwa 3.000 Euro für dieses Extra zahlen, der Range-Extender (Reichweitenverlängerer) besteht aus einem 650 ccm Motorradmotor mit einer Leistung von 26 kW (35 PS).
Die Reichweite des i3 soll bei 160 Kilometern liegen, falls die Batterie leer sein sollte, sorgt der Reichweitenverlängerer dafür, dass man weitere 250 Kilometer weit fahren kann.

Via: Greenmotorsblog

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

Kai

Wenn Dir der Artikel gefällt, kannst Du auf Unterstütze uns erfahren, wie Du Mein-Elektroauto.com unterstützen kannst.

Ein Gedanke zu „Über 100.000 Menschen wollen eine Testfahrt mit dem Elektroauto BMW i3 machen

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.