Elektroautos Citroen C-Zero und Peugeot i-On werden überarbeitet

(17.05.2013)

Die Elektroautos Citroen C-Zero und Peugeot i-On werden leicht überarbeitet, unter anderem wird das Drehmoment der Elektromotoren erhöht.

20130517-075805.jpg

Die baugleichen Elektrofahrzeuge C-Zero und I-On (welche seit 2011 im Handel sind) werden ein wenig verbessert, unter anderem wurde das Drehmoment von 180 auf 196 Newtonmeter erhöht, die Leistung der E-Motoren von 49 kW/67 PS bleibt aber unverändert.
Auch an der Batterieeinheit wurden Veränderungen vorgenommen, so wurde die Anzahl der Lithium-Ionen Akkuzellen von 88 auf 80 reduziert. Dadurch wird das Fahrzeug um 55 Kilogramm leichter und wiegt jetzt nur noch 1.140 KG, die Reichweite von rund 150 Kilometern bleibt aber erhalten.

Zukünftig soll das Aufladen leichter werden, denn es wird ein neues adaptives Ladekabel geben, welches eigenständig die Steckdose erkennt.

Für beide Elektromobile muss man weiterhin je 29.393 Euro bezahlen, bei dem Elektroauto Mitsubishi i-MiEV werden keine Veränderungen vorgekommen.

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

Kai

Wenn Dir der Artikel gefällt, kannst Du auf Unterstütze uns erfahren, wie Du Mein-Elektroauto.com unterstützen kannst.

2 Gedanken zu „Elektroautos Citroen C-Zero und Peugeot i-On werden überarbeitet

  • Pingback:Deutscher Auto Blogger Digest vom 17.05.2013 › "Auto .. geil"

  • 4. Juni 2013 um 19:13
    Permalink

    Ich fahre das Auto seit Anfang 2012. Seither bin ich 16.000 km damit gefahren. Ein ideales Auto für die Stadt. Mit seiner Reichweite von 150km für den gedachten Einsatzzweck völlig ausreichend. Meine tägliche durchschnittliche Fahrleistung (Arbeitsweg) knapp 50km. Ob Sommer oder Winter ist es für diese Entfernung ohne Einschränkungen nutzbar. Auch das Format (Grundfläche, Laänge,Breite) habe ich lieben gelernt. So läßt es sich gut durch die Stadt wuseln, obwohl ich zunächst recht skeptisch war.
    Geladen wird an jeder verfügbaren Steckdose oder an öffentlichen Ladesäulen. Ein Vorteil, den ein ZOE nicht mehr hat

    Noch keine Stimmen.
    Bitte warten...

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.