(06.05.2013)

In Hamburg wird die Nutzung des Elektroauto Nissan Leaf als Taxi getestet, in anderen Ländern, wie Norwegen wird der Stromer bereits seit längerem als Taxi eingesetzt.

Das Elektroauto Nissan Leaf als Taxi, nun werden die Stromer auch in der Hansestadt Hamburg als Taxi eingesetzt. Bildquelle: Nissan

Das Elektroauto Nissan Leaf als Taxi, nun werden die Stromer auch in der Hansestadt Hamburg als Taxi eingesetzt. Bildquelle: Nissan

Der Autohersteller Nissan lässt ab sofort in Hamburg vier Elektroautos vom Typ Leaf auf ihre Tauglichkeit als Taxi testen, ähnliche Tests sind bereits in Spanien, Schweiz und den Niederlanden angelaufen.

Wie es sich für ein Taxi gehört, sind die Stromer entsprechend lackiert (bzw, mit der passenden Folie überzogen) und haben das Taxi-Schild auf dem Dach. Die Elektrotaxis wurden bereits am 25. April in Hamburg der Öffentlichkeit bzw. Presse präsentiert.

Der Betreiber der Taxen ist die Prima Clima mobil GmbH, welche im letzten Jahr gegründet worden ist.

Laut Hersteller soll man mit dem Elektroauto Nissan Leaf eine Reichweite von etwa 200 Kilometern haben, wenn die Batterieeinheiten wieder aufgeladen werden müssen, stehen in Hamburg ca. 50 Ladestationen (davon sind 3 Schnellladestationen) bereit. An einer Schnellladestation braucht es nur 30 Minuten, um die Akkuzellen zu 80 Prozent aufzuladen, an den normalen Stromtankstellen muss man ca. 8 Stunden warten, bis der Stromspeicher voll aufgeladen ist.

Ab heute sind die Elektrotaxis in Hamburg zu sehen. Der Kaufpreis für die neue Basisversion des Leaf, welche ab Juni auf den Markt kommen soll, liegt bei 29.690 Euro. Zusätzlich kann man zukünftig die Batterie auch leasen, so das man für das eigentliche E-Auto nur noch 23.790 Euro bezahlen muss.

Via: Nissan/Prima Clima mobil GmbH

 

 

 

No votes yet.
Please wait...
Kai on FacebookKai on InstagramKai on TwitterKai on Youtube
Kai
Wenn Dir der Artikel gefällt, kannst Du auf Unterstütze uns erfahren, wie Du Mein-Elektroauto.com unterstützen kannst.