(09.02.2011)

Die Serienversion des Elektroauto Ampera vom Autobauer Opel feiert auf dem 81. Genfer Automobilsalon (3. bis 13. März) seine Weltpremiere. Das Elektrmobil mit Range Extender kommt noch vor 2012 auf den Markt. Bei der Serienversion des Elektroauto wird das selbstbewusste Design des Konzeptfahrzeugs in die Tat umgesetzt.

Elektroauto Ampera Opel Genf Elektromobil Range Extender

Das Elektroauto Ampera von Opel kann über 500 Kilometer fahren, ohne das man anhalten muss, um den Akku zu laden. (Bildquelle: Auto-Reporter.NET/br)

Bei dem Elektroauto Ampera muss keine Sorgen machen, das man mit einem leeren Akku am Straßenrand liegen bleibt, denn der Ampera verfügt über einen Range Extender – hierbei handelt es sich um einen kleinen Motor, welcher mit Benzin läuft und im Fall eines leeren Akkus Strom für den Elektromotor erzeugt. Mit einer Batterieladung (Lithium-Ionen-Akku, 16 kwh stark) erreicht der Ampera eine Reichweite von 40 bis 80 Kilometern (je nach Fahrbedingungen).

Eine unabhängige Studie besagt, dass rund 80 Prozent der Europäer weniger als 60 Kilometer pro Tag mit dem Auto zurücklegen. Wenn der Akku des Elektroautos entladen ist, kann man ihn innerhalb von ca. vier Stunden an einer haushaltsüblichen 230-Volt-Steckdose aufladen. Insgesamt kann man mit dem Elektroauto von Opel mehr als 500 Kilometer weit fahren, ohne den Akku nachladen zu müssen. Die 370 Newtonmeter Drehmoment des nahezu lautlosen, 111 kW/150 PS entsprechenden Elektroantriebs beschleunigen den Ampera in rund neun Sekunden von null auf Tempo 100; die Höchstgeschwindigkeit geben die Rüsselsheimer mit 161 km/h an.

Passende Fahrzeuge

Das Elektroauto Opel Ampera-e ist das Schwesternmodell des Chevrolet Bolt. Bildquelle: Opel/GM

Elektroauto Opel Ampera-e

No votes yet.
Please wait...
Kai on FacebookKai on InstagramKai on TwitterKai on Youtube
Kai
Wenn Dir der Artikel gefällt, kannst Du auf Unterstütze uns erfahren, wie Du Mein-Elektroauto.com unterstützen kannst.