Ab 2013 gibt’s den VW Golf als Elektroauto und auch als Hybridauto

Der VW Golf blue-e-motion soll die Erfolgsgeschichte des erfolgreichsten europäischen Autos aller Zeiten auch im Zeitalter der Elektromobilität fortführen, um ausreichen Erfahrungswerte zu sammeln, wird seit diesem Jahr der Prototyp des VW Golf blue-e-motion getestet.

Bis 2013 können sich noch viele Veränderungen ergeben, aber die Grunddaten stehen jetzt schon fest: Mit dem VW Golf blue-e-motion soll der Besitzer 150 Kilometer rein elektrisch fahren können. Wenn der Lithium-Ionen-Akku mit sogenannter grüner Energie (Wind-, Solar, Wasserkraft, Erdwärme, etc.) aufgeladen wird, kann man sein Elektroauto völlig Emissionslos antreiben. Der Elektromotor bietet 85 kW / 115 PS Spitzen- und 50 kW / 68 PS eine Dauerleistung bei einem maximalen Drehmoment von 270 Nm an.

So sieht der Blue-E-Motion von aussen aus, er ist kaum von anderen VW-Golf zu unterscheiden. Bildquelle: Volkswagen AG

Der Lithium-Ionen-akku(/Batterie) bringt eine Leistung von 26,5 kWh, dieser Akkutyp wird von VW auch in seinen anderen Elektroautos verbaut, unter anderem in den elektrischen Modellen VW Jetta blue-e-motion und dem in China erscheinenden VW Lavida blue-e-motion. Der Golf blue-e-motion bietet eine Höchstgeschwindigkeit von 140 km/h und eine Beschleunigung von 11,8 Sekunden auf Tempo 100.

Ab 2011 soll es eine Testflotte bestehend aus 500 VW Golf blue-e-motion geben, diese Testflotte soll dazu dienen, die Alltagstauglichkeit des elektrisch angetriebenen VW Golf zu testen und gegebenenfalls Nachbesserungen am Konzept bis zur endgültigen Markteinführung durchzuführen. Der deutsche Autobauer ist zuversichtlich, dass die von der Bundesregierung geforderten 1 Million Elektroautos bis 2020 aus einer Vielzahl von VW Elektroautos bestehen wird. VW empfiehlt die staatliche Förderung für Elektroautos, um einen Kaufanreiz für den Kauf von Elektroautos zu schaffen.

VW Golf auch als Hybridauto:

Wer viel Unterwegs ist und vorerst ein Hybridauto fahren will, kann sich auch freuen, denn VW plant parallel zum elektrischen VW Golf blue-e-motion eine Hybridautovariante des VW Golf, welche ebenfalls 2013 auf den Markt kommen soll. Hybridautos haben einen Elektro- und einen Verbrennungsmotor, bei Geschwindigkeiten unter 50km/h kann man zum Beispiel rein elektrisch fahren und bei Geschwindigkeiten über 50km/h fährt man mit dem Verbrennungsmotor.

Dies sind die technische Daten des VW Golf blue-e-motion (Elektroauto-Prototyp, Stand:2010)

Modell: VW Golf blue-e-motion 2010
Fahrzeugtyp: Elektroauto, Prototyp
Motor: Elektromotor
Leistung: 85 kW / 115 PS (Spitze), 50 kW / 68 PS (Dauer)
max. Drehmoment: 270 Nm
Beschleunigung: in 11,8 Sekunden auf 100 km/h
Höchstgeschwindigkeit: 140 km/h
Batterieleistung: 26,5 kWh

CO2-Emission: 0 g/km
Betankung: Haushaltsstrom, Schnellladestation
Batterie: Lithium-Ionen-Batterie
Reichweite elektrisch: 150 km

Passende Fahrzeuge

Plug-In Hybridauto VW Golf GTE schräg vorne

Plug-In Hybridauto VW Golf GTE

Symbolbild. Das Elektroauto VW e-Golf verfügt über eine Reichweite von bis zu 190 Kilometern.

Elektroauto VW e-Golf

Das Plug-In Hybridauto BMW i8. Bildquelle: BMW

BMW i8

No votes yet.
Please wait...
Kai on FacebookKai on InstagramKai on TwitterKai on Youtube
Kai
Wenn Dir der Artikel gefällt, kannst Du auf Unterstütze uns erfahren, wie Du Mein-Elektroauto.com unterstützen kannst.

Kai

Wenn Dir der Artikel gefällt, kannst Du auf Unterstütze uns erfahren, wie Du Mein-Elektroauto.com unterstützen kannst.

Kommentar verfassen