Volkswagen orientiert sich beim Design seiner Elektroautos an Apple und Bauhaus

[18.02.2018] Volkswagen will sich beim Design seiner Elektroautos an Apple und Bauhaus orientieren, denn deren Design gilt als signifikant, puristisch und klar.

Elektroauto VW ID Buzz auf der Automesse NAIAS 2017 in Detroit. Bildquelle: Volkswagen AG
Elektroauto VW ID Buzz auf der Automesse NAIAS 2017 in Detroit. Bildquelle: Volkswagen AG

Wenn es um eine intuitive Bedienung, ein ansprechendes Äußeres und auch Einzigartigkeit geht, ist Apple vielen Unternehmen um Kilometer voraus. Beim Thema Architektur gilt der Bauhaus-Stil als modern, schlicht und gleichzeitig funktional.

Da ist es kein Wunder, dass der Wolfsburger Autokonzern diesen Anspruch auch bei seinen Elektroautos umsetzen möchte: Diese sollen ein klares Design haben, modern sein und gleichzeitig funktional sein.

In einem Reuters-Interview sagte Klaus Bischoff (VW-Marken-Designchef ):

“Wir definieren gerade die Volkswagen-Werte neu für das elektrische Zeitalter. Es geht darum, möglichst signifikant, puristisch und klar zu sein. (…) In der Einfachheit wohnt die Zeitlosigkeit und die Moderne, auch zu erkennen am Beispiel Apple und Bauhaus.”

Das US-Hightechunternehmen Apple hat vor allem unter der Leitung von Steve Jobs immer wieder Meilensteine beim Design erreicht, dazu gehören der iMac sowie das iPhone.
Gleichzeitig muss man aber erwähnen, dass die Konkurrenten gegenüber Apple oft technologisch überlegen waren, aber Apple konnte viele Fans durch sein einfaches und edles Design gewinnen.

Diese schlichte Designsprache will VW nun bei seinen Elektroautos erreichen.

Bisher hat Volkswagen seinen Fahrzeugen mit einem Verbrennungsmotor „einfach“ einen Elektroantrieb verpasst, zusammen mit den optional vielen Assistenzsystemen sind die E-Autos von VW eine gute Wahl.
Leider sind die VW-Stromer nicht auf Anhieb als solche zu erkennen, da es je nach Modell verschiedene Elemente gibt, an deren man die Elektro- von der Verbrennerversion unterscheiden kann (wie zum Beispiel an der Art der Scheinwerfer).

Im Rahmen seiner Elektrooffensive hat VW die I.D.-Familie gegründet, in diesem Rahmen sollen ab 2019/2020 viele neue rein elektrisch angetriebene Fahrzeuge auf den Markt kommen.
Dazu gehören SUV, Minivan, Kompaktwagen und viele weitere Modelle.

Volkswagen hat es sich zum Ziel gesetzt, bis zum Jahr 2025 jedes seiner 300 Fahrzeugmodelle zu elektrifizieren. Zusätzlich will man 30 Plug-In Hybrid– und 50  50 Elektroauto-Modelle zusätzlich auf den Markt bringen.

Man darf also gespannt sein, wie die neuen Fahrzeugmodelle aussehen werden. Was das Design angeht, hat aber auch das US-Unternehmen Tesla einen großen Einfluss auf manche Autohersteller. Denn Tesla war der erste Autobauer, welcher seinen E-Autos einen großen Touchscreen-Display im Armaturenbrett gönnte und dafür auf viele Knöpfe verzichtete.

Via: Reuters

 

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

Kai

Wenn Dir der Artikel gefällt, kannst Du auf Unterstütze uns erfahren, wie Du Mein-Elektroauto.com unterstützen kannst.

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.