Mit dieser Petition soll es bald mehr Ladestationen für Elektroautos geben

[29.01.2017] Wer in einer Mietwohnung lebt und sich ein Elektroauto kaufen will, schaut bei dem Thema Ladestation schnell in die Röhre – eine Petition will dies nun ändern.

Dieser Parkplatz steht vor einer Ladestation bei Volkswagen in Wolfsburg.
Dieser Parkplatz steht vor einer Ladestation bei Volkswagen in Wolfsburg.

Als Hausbesitzer hat man es beim Thema Elektromobilität viel einfacher, denn man kann ohne weiteres ein Stromkabel und eine Ladestation in seiner Garage installieren lassen.

Wer aber in einer Eigentums- oder Mietwohnung lebt, kann schnell auf Probleme stoßen. Denn wer nicht zufällig eine Garage mit einem Stromanschluss angemietet hat, oder über einen Stellplatz in der Tiefgarage mit einem Stromanschluss verfügt, stößt hier schnell an seine Grenzen.

Denn als Mieter muss man die Erlaubnis des Vermieters einholen, wenn man ein Einfamilienhaus gemietet hat. Wer in seiner eigenen Eigentumswohnung lebt und einen Stromanschluss zu seinem PKW-Stellplatz in der Tiefgarage verlegen lassen möchte, der muss vorher auf der Eigentümerversammlung die Genehmigung der übrigen Wohnungseigentümer einholen.

(Über die Probleme bei der Ladestation als Besitzer einer Eigentumswohnung: Nachbarn können Installation der Ladestation für Elektroautos verbieten)
Wer in einer Mietwohnung lebt, hat es als Elektroauto-Besitzer sehr viel schwieriger, wenn der Vermieter nicht zufällig die Ladeinfrastruktur zur Verfügung stellt.

Per Petition für mehr Ladestationen für Elektroautos

Nun wurde eine Petition gestartet, welche sich mit der Problematik beschäftigt. Denn die nötigen baulichen Veränderungen für die Installation einer Ladestation sollen leichter genehmigt werden können.

Vor der Petition hatten sich die Politiker darauf geeinigt, dass ein entsprechender Gesetzesentwurf erst nach den nächsten Wahlen diskutiert werden soll.

In der Online-Petition wird die Umsetzung des Mitte 2016 eingebrachten Gesetzesvorschlags gefordert, in diesem steht, dass bauliche Veränderungen welche für die Elektromobilität nötig sind, von (Einzel-)Eigentümern in einer Eigentümergemeinschaft einfacher erreicht werden können. Auch sollen Mieter das Recht erhalten, auf eigene Kosten eine Installation vornehmen zulassen.

Hier geht es zu der Petition 69171: „Wohnungseigentum – Durchführung von baulichen Veränderungen zur Schaffung der Ladeinfrastruktur für Elektroautos vom 01.01.2017“

Die Onlinepetition wurde am 1.1.2017 erstellt, die Mitzeichnungsfrist endet am 15.02.17. Mit anderen Worten, bis dahin kann man noch teilnehmen.

Mit dem heutigen Stand haben sich 322 an der Petition beteiligt.

Rating: 3.0. From 2 votes.
Please wait...
Kai on FacebookKai on InstagramKai on TwitterKai on Youtube
Kai

Wenn Dir der Artikel gefällt, kannst Du auf Unterstütze uns erfahren, wie Du Mein-Elektroauto.com unterstützen kannst.


Kai

Wenn Dir der Artikel gefällt, kannst Du auf Unterstütze uns erfahren, wie Du Mein-Elektroauto.com unterstützen kannst.

Kommentar verfassen