Auch für die Plug-In Hybrid- und Elektroautos von Kia gibt es die Kaufprämie

Das Elektroauto Kia Soul EV gibt es dank der Kaufprämie der Bundesregierung bald für 24.890 Euro. Ab Herbst bringt der Autohersteller in Deutschland auch ein Plug-In Hybridauto auf den Markt.

Elektroauto Kia Soul EV. Foto: Auto-Medienportal.Net/Manfred Zimmermann
Elektroauto Kia Soul EV.
Foto:
Auto-Medienportal.Net/Manfred Zimmermann

Kia gesellt sich zu den vielen anderen Autoherstellern, welche sich an der Kaufförderung für Elektroautos in Deutschland beteiligen wollen. Bisher haben bereits die Unternehmen Volkswagen, Daimler, BMW, Nissan und Renault zugesagt, sich mit 50 Prozent an der Prämie zu beteiligen.
Denn dies ist eine der Bedingungen, damit die entsprechenden Elektromobile durch das Programm gefördert werden können. Die zweite Bedingung ist, dass die PKW weniger als 60.000 Euro kosten.

Elektroautos werden durch die Kaufprämie mit 4.000 Euro und Plug-In Hybridautos mit 3.000 Euro gefördert, Steffen Cost (Geschäftsführer von Kia Motors Deutschland) sagt zu dem Förderprogramm:

„Die Entscheidung der Bundesregierung, die Elektromobilität stärker zu fördern, begrüßen wir ausdrücklich.“

Cost gab auch bekannt, dass der Kia Soul EV ab sofort in der neuen Ausführung „Plug“ erhältlich ist, die interessierten Kunden den Einstieg in die Elektromobilität erleichtern soll. Diese neue Basisversion bietet bereits serienmäßig luxuriösen Komfort – von Klimaautomatik bis Lenkradheizung (Details s. unten) – und kostet 28.890 Euro.
Nach dem Abzug der neuen Kaufprämie für Elektroautos in Höhe von 4.000 Euro ist der Kia Soul EV damit bereits ab 24.890 Euro erhältlich.

Über den Soul EV sagt Cost:

„Kia hat mit dem Soul EV ein technisch ausgereiftes, voll alltagstaugliches und hoch attraktives Elektroauto zu bieten, das durch die neue Einstiegsversion und die Kaufprämie für noch mehr Käufer erschwinglich wird. Darüber hinaus erleichtern wir unseren Kunden den Schritt in die Welt der E-Mobilität durch unsere kostenlose 7-Jahre-Kia-Herstellergarantie, die selbstverständlich auch für die Batterie gilt – der Kia Soul EV ist europaweit das einzige Elektroauto mit einer so umfassenden Herstellergarantie. Und wir werden unser Angebot an elektrifizierten Fahrzeugen zügig erweitern: Im September 2016 kommt der Kia Optima Plug-in-Hybrid in den Handel, 2017 werden weitere Plug-in-Hybrid-Modelle folgen.“

Der Kia Soul EV gehört zu den Elektroautos, mit denen auch Pendler glücklich werden können. So liegt die Reichweite bei 212 Kilometern (NEFZ), der nötige Strom wird in Lithium Ionen Akkuzellen mit einer Kapazität von 27 kWh gespeichert.
Der Elektromotor leistet 81,4 kW (110 PS), so kann man den PKW in 11,2 Sekunden von 0 auf 100 km/h beschleunigen – die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 145 km/h.

An einer 50-kW-Schnellladestation kann man das E-Auto in 33 Minuten zu 80 Prozent aufladen, an einem normalen Haushaltsanschluss (230 Volt) dauert es etwa 4 bis 5 Stunden.

Ab Herbst kommt die Limousine Kia Optima in Deutschland als Plug-In Hybridauto auf den Markt.

Via: Kia

Passende Fahrzeuge

Elektroauto Kia Soul EV. Foto: Auto-Medienportal.Net/Manfred Zimmermann

Kia Soul EV

Plug-In Hybridauto Audi Q7 E-Tron 3.0 TDI Quattro. Foto: Auto-Medienportal.Net/Busse

Plug-In Hybridauto Audi Q7 e-tron

Plug-In Hybridauto Toyota Prius, er wird auch als Prius Plug-In Hybrid oder auch als Prius PHV bezeichnet. Bildquelle: Toyota

Plug-In Hybridauto Toyota Prius Plug-in Hybrid

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

Kai

Wenn Dir der Artikel gefällt, kannst Du auf Unterstütze uns erfahren, wie Du Mein-Elektroauto.com unterstützen kannst.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.