IAA 2015: Brabus zeigt getuntes Elektroauto Tesla Model S

Brabus zeigt auf der IAA eine modifizierte Variante des Elektroauto Tesla Model S, allerdings wurde nur das Design und nicht der Antrieb verändert.

Brabus hat das Elektroauto Tesla Model S P90D mit einer Folie überzogen.
Brabus hat das Elektroauto Tesla Model S P90D mit einer Folie überzogen.

In der Vergangenheit hat Brabus bereits ein paar Elektrofahrzeuge getuned, nun hat sich das Unternehmen aus Bottrop das Model S P85D von Tesla Motors vorgenommen. Der Edel-PKW ist unter dem neuen Label »Zero Emission« verändert worden, allerdings wurde nur das Design geändert.

Auf der diesjährigen IAA (17. bis 27. September) in Frankfurt am Main kann man das Endergebnis bewundern. Um dem Elektromotor zu einer besseren Kühlung zu verhelfen, wurde der Luftfluss verändert.
Am Heck wurde ein Diffusor aus Carbon in der Heckschürze montiert, ebenfalls befinden sich nun am Serienteil und am Kofferraumdeckel eine Abrisskante aus Kohlefaser. Aber auch die Räder wurden ausgetauscht, so verfügt das Model S von Brabus über 21-Zoll-Schmiederäder.

Dies sind die Getränkehalter, welche Brabus in das Elektroauto Brabus Tesla Model S P90D verbaut. Man kann die Getränke wahlweise kühlen oder warmhalten. Bildquelle: Brabus
Dies sind die Getränkehalter, welche Brabus in das Elektroauto Brabus Tesla Model S P90D verbaut. Man kann die Getränke wahlweise kühlen oder warmhalten. Bildquelle: Brabus

Im Passagierraum wurden auch ein paar Veränderungen vorgenommen, so kann man am Mitteltunnel sein Smartphone kabellos (induktiv) aufladen.
Auffällig sind auch die 2 Getränkehalter, welche die Getränke wahlweise kühlen oder warmhalten.
Wer möchte, kann sich den Innenraum mit Carbon- oder Holzzierleisten verschönern lassen. Allerdings machen die von Brabus eingebauten gemusterten Leder Alcantara-Intarsien schon eine Menge her.

Die mit Leder bezogenen Sitze und das Lenkrad erinnern ein wenig an ein altes englisches Bankhaus . Elektroauto Brabus Tesla Model S P90D. Bildquelle: Brabus
Die mit Leder bezogenen Sitze und das Lenkrad erinnern ein wenig an ein altes englisches Bankhaus . Elektroauto Brabus Tesla Model S P90D. Bildquelle: Brabus

Wer sich für alle Umbauten durch Brabus entscheidet, muss für das Elektroauto Brabus Model S P90D mehr als 200.000 Euro bezahlen.

Man kann aber auch nur einen Teilumrüsten lassen:

  • Neue Mittelkonsole: 4.850 Euro
  • Teillederausstattung: 7.450
  • 21 Zoll Felgen: 7.160
  • Neue Front- und Heckschürzen: 3.190

Passende Fahrzeuge

Das Elektroauto Tesla Model X von Tesla Motors. Bildquelle: Tesla Motors /Übergizsmo

Elektroauto Tesla Model X

Elektroauto Tesla Model 3. Bildquelle: Tesla Motors

Elektroauto Tesla Model 3

No votes yet.
Please wait...
Kai on FacebookKai on InstagramKai on TwitterKai on Youtube
Kai

Wenn Dir der Artikel gefällt, kannst Du auf Unterstütze uns erfahren, wie Du Mein-Elektroauto.com unterstützen kannst.


Kai

Wenn Dir der Artikel gefällt, kannst Du auf Unterstütze uns erfahren, wie Du Mein-Elektroauto.com unterstützen kannst.

Ein Gedanke zu „IAA 2015: Brabus zeigt getuntes Elektroauto Tesla Model S

Kommentar verfassen