VW will die Reichweite bei seinen Elektroautos verdoppeln

Der Autokonzern Volkswagen hat verraten, die Reichweite bei seinen Elektroautos innerhalb einer Modellgeneration fast zu verdoppeln.

Das Elektroauto VW e-Golf. Bildquelle: Volkswagen
Das Elektroauto VW e-Golf. Bildquelle: Volkswagen

Die großen Elektroautohersteller, wie zum Beispiel Renault, Nissan und Tesla Motors haben innerhalb von ein paar Wochen angekündigt, die Reichweite ihrer Stromer deutlich zu steigern und in manchen fällen zu verdoppeln.
Nun ist auch VW nachgezogen – denn die rein elektrisch angetriebenen Fahrzeuge e-Golf und e-Up! Sollen binnen einer Modellgeneration fast die doppelte Reichweite erhalten.
Die Wolfsburger wollen ihr Ziel erreichen, in dem sie die bestehenden Batteriekonzepte, insbesondere der chemikalischen Zusammensetzung der Akkuzellen weiter verbessern.

Genauer gesagt experimentiere der Autohersteller zusammen mit dem Batteriehersteller Varta u.a. an höheren Nickel-Anteilen, so soll die Energiedichte von derzeit gebräuchlichen Lithium-Nickel-Mangan-Cobaltoxid-Speichern gesteigert werden.
Die bisherige Energiedichte liegt bei 170 Wh/kg, um diese mittelfristig zu erhöhen, arbeitet VW mit dem Industriepartner an Akkuzellen, die einen Nickelanteil von bis zu 60 Prozent statt der bisher üblichen 30 Prozent aufwiesen.
Nickel wurde ausgewählt, weil es im Vergleich zu Lithium günstiger ist und es gibt beim Ladungswechsel doppelt so viele Elektronen, wie Cobalt ab.

So sagte Frank Seyfried (Konzernforschungsleiter bei der Volkswagen AG für Antriebe, Batterien und Kraftstoffe) zu den VDI Nachrichten:

„Für die nächste Generation unserer reinen Elektrofahrzeuge werden wir auf beschriebenem Weg 300 km Reichweite erreichen“.

Laut VW wird der Stromspeicher nur noch um 20 bis 30 günstiger werden und die Energiedichte könnte bis zum Jahr 2020 auf bis zu 280 Wh/kg gesteigert werden.

Im Hinblick auf die auf politischer Ebene diskutierten neuen CO2-Flottengrenzwerte von 70 g pro km bis zum Jahr 2030 sagte Seyfried:

„Wenn das so kommt, braucht jedes Fahrzeug eine leistungsfähige Batterie“

Bis zum Jahr 2020 rechnet Seyfried nicht damit, dass es einen Nachfolger der Lithium-Ionen Akkuzellen gibt, welcher sich wirtschaftlich rechnet.

Via: Auto-Reporter

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

Kai

Wenn Dir der Artikel gefällt, kannst Du auf Unterstütze uns erfahren, wie Du Mein-Elektroauto.com unterstützen kannst.

4 Gedanken zu „VW will die Reichweite bei seinen Elektroautos verdoppeln

  • Pingback:Deutscher Auto Blogger Digest vom 03.02.2015 › "Auto .. geil"

  • 4. Februar 2015 um 21:01
    Permalink

    VW ^^ das sind nur noch Spinner dort.

    Noch keine Stimmen.
    Bitte warten...
  • 4. Februar 2015 um 23:04
    Permalink

    Plug in bitte mal ne Begründung für diese Aussage

    Noch keine Stimmen.
    Bitte warten...
  • 5. Februar 2015 um 09:25
    Permalink

    Manchmal erinnern mich die Ansagen vom VW-Konzern an verdutzte Altprädiger:

    Ups, da kündigen Renault, Nissan, GM doch tatsächlich für 2017 300km E-Cars an. VW muss ja jetzt ein Statement rauslassen. Natürlich ein gewohntes. Da alle anderen Hersteller auf neue Fahrzeuge gesetzt haben, statt auf Golf und UP!, kann VW seine Religion ja nur so prädigen: Ab der nächsten Modellgeneration wird alles besser! Wo und wie wollen die Kollegen aus WOB den die 45-50kwh im Golf unterbringen.

    (Tesla erwähne ich lieber nicht, da für VW Tesla der Anfang alles Übels ist ;-D)

    Noch keine Stimmen.
    Bitte warten...

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.