Das Elektroauto Tesla Model S gehört zu den sichersten Fahrzeugen der Welt, dies haben Crashtests gezeigt und zwischenzeitlich wurden mit allen verkauften Exemplaren des Model S 533 Millionen Kilometer zurück gelegt, ohne, dass es einen Unfall gab, bei dem der Fahrer oder ein Mitfahrer bleibende körperliche Schäden erlitten hat oder gar verstorben ist.

Elektroauto Tesla Model S. Bildquelle: FlickR Jurvetson (CC BY 2.0)

Elektroauto Tesla Model S. Bildquelle: FlickR Jurvetson (CC BY 2.0)

 
So einen sicheren PKW gibt es selten, denn mit dem Elektrofahrzeug Model S von Tesla Motors wurden seit der Markteinführung mehr als 344.000.000 Meilen (ca. 553.000.000 Kilometer) gefahren, ohne, dass es einen Unfall gab, bei dem der Fahrer oder ein Mitfahrer bleibende Schäden erlitten hat (oder verstorben ist).

Zwar gab es bisher schon mehrere Unfälle, bei denen das Elektromobil hinterher sehr zerbeult aussah, aber die Fahrer und Mitfahrer waren immer sehr gut geschützt.
Auch als die Batterieeinheit nach einem Kurzschluss in Folge eines Unfalls in Brand geraten ist, wurden die Menschen im Auto früh genug gewarnt, so dass die sicher das Fahrzeug verlassen konnten.
Das noch niemand ernsthaft verletzt worden ist, liegt aber auch daran, dass die Menschen im Fahrzeuginneren des Elektroauto Model S sehr gut geschützt sind, so gibt es dort mehrere Airbags und in Richtung der Akkuzellen ist eine feuerfeste Barrikade eingebaut.
Falls es zu einem Frontalcrash kommen sollte, werden die Fahrzeuginsassen durch eine sehr gut durchdachte Knautschzone geschützt.
Auch ist der Elektromotor so eingebaut, dass der Motorraum vorne nahezu leer ist und die Aufprallenergie so gut von dem Passagierraum abgefangen werden kann.

Via: Insideevs

No votes yet.
Please wait...
Kai on FacebookKai on InstagramKai on TwitterKai on Youtube
Kai
Wenn Dir der Artikel gefällt, kannst Du auf Unterstütze uns erfahren, wie Du Mein-Elektroauto.com unterstützen kannst.