MItsubishi errichtet in Berlin eine der modernstem 3in1 Ladestation für Elektroautos

In Zukunft steht in Berlin am Potsdamer Platz einer der modernsten Schnellladestationen für Elektroautos, errichtet wurde die Stromtankstelle von MMD Automobile GmbH (MMDA) – hierbei handelt es sich um den Importeur für Mitsubishi Motors in Deutschland.

Plug-In Hybridauto Mitsubishi Outlander PHEV
Plug-In Hybridauto Mitsubishi Outlander PHEV

Das Besondere an der neuen Ladestation ist, dass bei dieser neuen Variante eines Schnellladers alle Ladestandards, also CCS- und CHAdeMO-Standard einschließlich Typ2 AC bis 22 kW unterstützt werden.

So können nun wirklich alle Fahrer von Elektroautos an dieser prominenten Lage ihre Elektrofahrzeuge aufladen.

Werner H. Frey (MMDA Geschäftsführer): sagte zu der neuen Stromzapfsäule:

„Für uns ist diese Flexibilität eine grundlegende Voraussetzung, für die Förderung der Elektromobilität in Deutschland“… „Es ist wenig hilfreich, wenn an einer öffentlichen Schnellladestation nur Fahrzeuge geladen werden können, die ausschließlich den CCS-Standard unterstützen, und an anderen Ladestationen Fahrzeuge, die nur über den CHAdeMO-Standard schnellgeladen werden können. Für Fahrzeuge mit Verbrennungsmotoren gibt es ja auch keine speziellen Diesel- oder Benzin-Tankstellen. Mit dieser Säule bieten wir jetzt die Möglichkeit – ähnlich einer Tankstelle – dass herstellerunabhängig alle Elektrofahrzeuge an diesem herausragenden Platz geladen werden können.“

Die Ladestation ermöglicht das Laden von Gleich- und Wechselstrom. Am Potsdamer Platz werden dazu zwei gesondert markierte Parkplätze als „Tankmöglichkeiten“ geschaffen.
Die Hochleistungssäule wird über ein großes und vor allem bedienerfreundliches Display gesteuert, für die Autorisierung zum Laden benötigt man eine kostenlose Ladekarte von The New Motion. Das Unternehmen rechnet den geladenen Strom dann individuell mit dem Kunden ab.
Das Ladekabel ist dreieinhalb Meter lang und ermöglicht so einen flexiblen Einsatz und unproblematisches Parken.

An diesem Projekt arbeitet MMD Automobile GmbH mit verschiedenen Partnern zusammen, so ist das zum Beispiel die Potsdamer Platz Management GmbH und zum anderen e8energy als Lieferant der „3in1“ DC Schnellladestation, naturstrom (als Anbieter für Strom zu 100% aus erneuerbaren Energien), The New Motion (Service, Wartung und Ladestationbetreiber) sowie das Berliner Autohaus Hadad.

Bereits seit 2010 gibt es in Deutschland das Elektroauto Mitsubishi Electric Vehicle (vor 2014 hieß es i-MiEV), seit Mai 2014 gibt es das Plug-In Hybridauto Mitsubishi Outlander PHEV in Deutschland auf dem Markt.

Passende Fahrzeuge

Plug-In Hybridauto Mitsubishi Outlander PHEV

Mitsubishi Plug-in Hybrid Outlander

Passende Hersteller

Mitsubishi Motors Corporation

No votes yet.
Please wait...
Kai on FacebookKai on InstagramKai on TwitterKai on Youtube
Kai

Wenn Dir der Artikel gefällt, kannst Du auf Unterstütze uns erfahren, wie Du Mein-Elektroauto.com unterstützen kannst.


Kai

Wenn Dir der Artikel gefällt, kannst Du auf Unterstütze uns erfahren, wie Du Mein-Elektroauto.com unterstützen kannst.

5 Gedanken zu „MItsubishi errichtet in Berlin eine der modernstem 3in1 Ladestation für Elektroautos

  • 28. Mai 2014 um 13:24
    Permalink

    Hallo! Es ist toll, das meine statt nur CCS oder nur Chademo eine 3in1 Ladestation aufstellt. Aber 22Kw-DC Ladung ist KEINE Schnellladung sondern nur eine beschleunigte Ladung! Warum nicht 63A wenigstens – immer diese halben Sachen… Elon Musk- bitte übernehmen Sie!

    No votes yet.
    Please wait...
  • 28. Mai 2014 um 13:40
    Permalink

    Ja aber immerhin haben die wenigstens 1 Schritt weiter gedacht und alle 3 Ladestandarts angeschlossen.
    Bei anderen geförderten! Projekten wird ganz bewusst auf die anderen verzichtet.
    Weiter so!

    No votes yet.
    Please wait...
  • 28. Mai 2014 um 14:37
    Permalink

    Hier kann sich VW, BMW und co. noch eine dicke Scheibe mal abschneiden um ihre Autos auch Attraktiv auf den Markt zu bringen muss man auch was für die Infrastruktur machen, außerdem verdienen die ja dann dran auch was. Ist ja nicht so

    No votes yet.
    Please wait...
  • 28. Mai 2014 um 15:31
    Permalink

    Warum wieder eine Ladekarte und kein EC oder VISA Bezahlterminal? Hat doch jeder Ticketautomat heutzutage. Warum keine 120kW wie beim Tesla?

    No votes yet.
    Please wait...
  • Pingback: Deutscher Auto Blogger Digest vom 28.05.2014 › "Auto .. geil"

Kommentar verfassen