Renault senkt die Preise für seine Elektroautos – Batteriemiete wird günstiger

Renault senkt für seine Elektroautos die Batteriemiete, so könnte es dem Autobauer gelingen, noch mehr Kunden anzulocken.

Das Elektroauto Renault Zoe hat den reddot design award erhalten. Bildquelle: Renault
Das Elektroauto Renault Zoe hat den reddot design award erhalten. Bildquelle: Renault

Die neuen Preise für die Batteriemiete können sich sehen lassen, so beginnt die monatliche Batteriemiete für den Renault Twizy bei 30 Euro und für das Elektroauto Renault Zoe bei 49 Euro (vorher 79 Euro).

Den Zoe kann man bereits ab einem Preis von 21.700 Euro kaufen, dazu kommt noch die monatliche Batteriemiete. Der Kaufpreis für den Twizy beginnt bei 6.990 Euro.

Die neuen Preis sind allerdings vor allem für Wenigfahrer interessant, denn das Angebot umfasst beim Twizy bis zu 2.500 Kilometer pro Jahr und beim Zoe bis zu 5.000 Kilometer pro Jahr.

Wenn man das ganze mal umrechnet, sieht man relativ schnell, ob es für einen geeignet ist:

So günstig ist die Batteriemiete für das Elektroauto Renault Zoe geworden. Bildquelle: Screenshot Preisliste von Renault
So günstig ist die Batteriemiete für das Elektroauto Renault Zoe geworden. Bildquelle: Screenshot Preisliste von Renault

Bei dem Renault Zoe kommt man auf folgende Werte:

  • Pro Jahr: 5.000 Kilometer
  • Pro Monat: 416,66 km
  • Pro Tag (30 Tage): 13,88km
  • Pro Arbeitstag (20 Tage im Monat): 20,83 km
Elektroauto Renault Twizy in Hannover mit offener Tür
Elektroauto Renault Twizy in Hannover mit offener Tür
So günstig ist die Batteriemiete für das Elektroauto Renault Twizy geworden. Bildquelle: Screenshot Preisliste von Renault
Ausschnitt. So günstig ist die Batteriemiete für das Elektroauto Renault Twizy geworden. Bildquelle: Screenshot Preisliste von Renault
Bei dem Renault Twizy kommt man auf folgende Werte:
  • Pro Jahr: 2.500 km
  • Pro Monat: 208,3 km
  • Pro Tag (30 Tage): 6,94 km
  • Pro Arbeitstag (20 Tage im Monat): 10,416 km

In seiner Pressemeldung schreibt Renault auch daher:

Sie sind deshalb vor allem für Wenigfahrer attraktiv, die ihr Elektrofahrzeug eher saisonal oder nur für kurze Strecken nutzen. Dies sind beispielsweise Berufs­pendler in der Peripherie von Großstädten.

Das Angebot von Renault, welches sich Z.E. ACCESS nennt gilt exklusiv für Neuwagenkunden. Wer die Kilometergrenze überschreitet, muss 0,20 Euro pro Mehrkilometer in bezahlen. Aber es ist zum Glück möglich, den Vertrag während der Laufzeit zu ändern, so das man in den nächsthöheren Tarif wechseln kann.

Für den Renault Twizy gibt es aber auch ein zweites neues Batteriemietpaket, hierbei handelt es sich ebenfalls um Neukundenpaket. Die Batterieleasinggebühr beträgt hier 40 Euro pro Monat und man darf dann (wie beim Zoe) pro Jahr bis zu 5.000 Kilometer weit fahren.

Die neuen Einstiegsangebote gelten für Neu- und Gebrauchtwagenkunden bis 30. September 2014.

Elektroautos Renault Zoe und Twizy verfügen über umfangreiche Garantie- und Serviceleistungen

Die Einstiegsangebote für die Stromer Zoe und Twizy umfassen neben der Garantie einer voll funktionstüchtigen Batterie während der gesamten Mietlaufzeit auch sämtliche Dienstleistungen der „Z.E. Assistance“, selbst im Falle einer „Energiepanne“, wenn der Kunde ohne Strom liegen bleiben sollte.

Renault garantiert in jedem Fall, dass die Batterie während der Vertragsdauer mindestens über 75 Prozent ihrer ursprünglichen Ladekapazität verfügt. Andernfalls erfolgt ein kostenloser Austausch. Zusätzlich kümmert sich Renault um das umweltschonende Recycling am Ende des Lebenszyklus.

Als Fazit kann ich nur sagen: Wow – denn so langsam werden die Batteriemieten echt interessant. Denn 40 Euro klingen um einiges besser als die bisherigen 79 Euro, aber man sollte vorher genau nachrechnen, wie viele Kilometer man pro Jahr fährt.

Hier sind die aktuellen Preislisten:

Passende Fahrzeuge

Elektroauto Renault Twizy

Elektroauto Renault Twizy

Für das Elektroauto Renault Zoe gibt es ab sofort ein Notladekabel, mit dem man die Akkuzellen auch an den sogenannten Schuko-Steckdosen aufladen kann. Bildquelle: Renault

Elektroauto Renault Zoe

Betriebsspionage Renault. Wie wird der Fall mit der Betriebsspionage bei den Elektroautos bei Renault wohl ausgehen? Der Akku des Renault Kangoo Fluence ZE wird geleast. Bildquelle: Renault

Elektroauto Renault Kangoo Z.E.

Elektroauto Nissan e-NV200

Nissan e-NV200 Van

Elektroauto Nissan e-NV200 nebeneinander

Nissan e-NV200 Evalia

Passende Hersteller

Renault

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

Kai

Wenn Dir der Artikel gefällt, kannst Du auf Unterstütze uns erfahren, wie Du Mein-Elektroauto.com unterstützen kannst.

5 Gedanken zu „Renault senkt die Preise für seine Elektroautos – Batteriemiete wird günstiger

  • 1. April 2014 um 19:28
    Permalink

    Das klingt gut 🙂 Weiter so Renault und jetzt noch zweite Akku Kapazität und weitere Preissenkung auch am Fahrzeug direkt 😉 Ein Zoe wäre gerade aktuelle das beste für mich 🙂

    Noch keine Stimmen.
    Bitte warten...
  • 1. April 2014 um 20:28
    Permalink

    Was soll denn bitte dieser reisserische Titel?
    Weder hat Renault die Preise für die Autos gesenkt!
    Noch wurden die Preise für die Batteriemieten gesenkt!

    Es wurden lediglich neue Pakete hinzugefügt um für etwas mehr Kunden attraktiv zu sein.
    Günstiger geworden ist hier aber überhaupt nichts!

    Noch keine Stimmen.
    Bitte warten...
  • 1. April 2014 um 21:08
    Permalink

    Was Chaser schreibt stimmt leider. Es gibt nur ein neues Paket mit weniger Laufleistung. Sonst keine Änderung.

    Noch keine Stimmen.
    Bitte warten...
  • 9. Juli 2014 um 15:27
    Permalink

    Hallo
    ich bin ein großer Freund von Elektromobilen, unter anderem auch von dem Renault Twizy , aber ich finde ebenfalls das das Auto für die Ausstattung noch ein wenig zu teuer ist oder für das gleiche Geld etwas mehr Ausstattung. Ich suche jetzt schon länger nach einer günstigen Alternative um damit meinen weg zur Arbeit zurück zu legen.
    kennt jemand vielleicht noch Alternativen. Ich hatte auch überlegt mir einen Elektroroller zu zulegen, habe aber dann gelesen, das Sie teils sehr schlechte Kritik bekommen haben.

    Noch keine Stimmen.
    Bitte warten...
  • Pingback:Frage zu Hybrid (Ohne Plugin) und extremen Kurzstrecken Seite 2 : Das ist schlichtweg falsch! Der GTE startet im e-Mode den Benz...

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.