Das Elektroauto Nissan Leaf und andere Elektromobile werden in Hamburg als Taxi eingesetzt

(07.11.2013)

In Hamburg soll es bald bis zu 50 Taxis geben, welche elektrisch angetrieben werden. Zu den Fahrzeugen soll auch das Elektroauto Nissan Leaf gehören, aber auch Stromer mit Plug-In Hybridantrieb.

Das Elektroauto Nissan Leaf als Taxi, nun werden die Stromer auch in der Hansestadt Hamburg als Taxi eingesetzt. Bildquelle: Nissan
Das Elektroauto Nissan Leaf als Taxi, nun werden die Stromer auch in der Hansestadt Hamburg als Taxi eingesetzt. Bildquelle: Nissan

Für die 50 Elektro-Taxen können sich nun Taxiunternehmen bewerben, welche die Fahrzeuge dann leasen können.
Möglich macht dies ein neues Förderprogramm des Bundes, dieser fördert das Projekt mit 50 Prozent der anfallenden Leasingkosten (30 Monate Laufzeit, 150.000 Kilometer), wenn das Elektromobil bis zum 31. März 2014 angeschafft worden ist.

Aber auch, wer sich nach der Frist für einen Stromer als Taxenwagen entscheidet, soll noch die Möglichkeit einer Förderung erhalten – jedoch ist die Förderung dann viel geringer.
In der Nähe der Taxenorte sollen dann bald auch Schnellladestation installiert werden, damit die Fahrer schnell wieder Fahrgäste befördern können.

Das Elektroauto Nissan Leaf würde im Rahmen ähnlicher Projekte auch schon in Amsterdam (30 Stück ) und Zürich (20 Stück)als Taxi genutzt.

In Hamburg sind zur Zeit ca. 680 Elektrofahrzeuge unterwegs, 131 davon gehören zur hamburgischen Verwaltung.

An dem Projekt sind auch Wissenschafter der Technischen Universität (TU) Hamburg-Harburg beteiligt, diese wollen klären, wie die Elektrofahrzeuge den Taxi -Alltag meistern und ob sie auch die hohen Laufleistungen überstehen.

Ab jetzt können sich Hamburger Taxi-Unternehmer für die Teilnahme am Förderprogramm bewerben, hierfür und für weitere Fragen steht die Projektleitstelle Elektromobilität Hamburg (Telefon 040/32 88 44 28) zur Verfügung.

Via: Autobild

No votes yet.
Please wait...
Kai on FacebookKai on InstagramKai on TwitterKai on Youtube
Kai

Wenn Dir der Artikel gefällt, kannst Du auf Unterstütze uns erfahren, wie Du Mein-Elektroauto.com unterstützen kannst.


Kai

Wenn Dir der Artikel gefällt, kannst Du auf Unterstütze uns erfahren, wie Du Mein-Elektroauto.com unterstützen kannst.

Kommentar verfassen