Aufladen in der eigenen Garage

(08.06.2013)

Ladestationen für Elektroautos gibt es in jedem deutschen Haushalt. Eine reguläre Steckdose reicht schließlich auch zum Aufladen eines E-Autos vollkommen aus. Was man über Ladestationen in der Garage und den Umgang mit dem Ladestrom wissen sollte, erläutern wir hier.

Bild: © Jupiterimages/liquidlibrary/Thinkstock
Bild: © Jupiterimages/liquidlibrary/Thinkstock

 

Die Ladestation in den eigenen vier Wänden

Moderne Garagen sind schon eine feine Sache: Sie bieten dem eigenen Fahrzeug ein Obdach, können heutzutage automatisch via Smartphone oder Fernbedienung geöffnet und geschlossen werden und produzieren mit einer Solaranlage auf dem Dach auch selbst Strom (mehr Infos dazu auf http://www.garagen-riese.de). Der Stromanschluss in der Garage kommt einem zugute, wenn man das eigene Elektrofahrzeug daheim aufladen möchte. So eine Ladestation birgt unter anderem den Vorteil, dass der Besitzer unabhängig von externen Ladestationen bleibt und viel seltener eine Tankstelle anfahren muss. Zum Aufladen verwendet man ganz einfach einen handelsüblichen Rundsteckverbinder. Die Ladezeit wird daheim vermutlich ungleich länger ausfallen, da die Ladestationen an Tankstellen oder Parkplätzen meist direkt an ein Starkstromnetz angeschlossen sind. Da man das eigene Elektrofahrzeug ja meistens über Nach auflädt, fallen die zusätzlichen Ladestunden allerdings nicht wirklich schwer ins Gewicht. Hier überwiegen auf jeden Fall die praktischen Vorteile! Der Einbau einer Schnell-Ladestation, auf der über ein Display die Ladezeit, der Verbrauch und die verbleibende Kapazität des E-Fahrzeuges abgelesen werden können, muss in jedem Fall von einem Fachmann installiert werden. Sollte die Kabelage in der Garage schon etwas älter sein, ist sie natürlich zu ersetzen! Induktives beziehungsweise kontaktloses Aufladen wird wohl in Zukunft auch möglich sein!

Es lohnt sich, Preise zu vergleichen

In den Weiten des World Wide Webs gibt es die Möglichkeit, die verschiedenen Anbieter miteinander zu vergleichen. Nicht nur die Ladestation, sondern auch der Stromverbrauch ist schließlich mit Kosten verbunden. Es kann sich lohnen, im Internet nach Kombi-Paketen und Flatrates, die auf die Bedürfnisse von E-Fahrzeughaltern zugeschnitten sind, Ausschau zu halten!

Bild: © Jupiterimages/liquidlibrary/Thinkstock

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

Kai

Wenn Dir der Artikel gefällt, kannst Du auf Unterstütze uns erfahren, wie Du Mein-Elektroauto.com unterstützen kannst.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.