Elektroautos von BMW werden mit Naturstrom geladen

(13.10.2012)

Ein Elektroauto fährt nur dann wirklich umweltschonend, wenn auch die Stromerzeugung möglichst CO2-Neutral geschehen ist. Nun ist der Autokonzern BMW eine strategische Kooperation mit dem Unternehmen Naturstrom AG eingegangen.

Die Elektroautos BMW i8 Concept (links) und i3 Concept.
Bildquelle: BMW

Um seine Elektroautos wirklich umweltschonend zu nennen, ist der Autohersteller BMW mit der Naturstrom AG eine strategische Kooperation zur Lieferung von Strom aus regenerativen Quellen eingegangen. Mit dem Strom sollen die Elektromobile des Autoproduzenten mit umweltfreundlichen Strom aufgeladen werden.

Die nötigen Verträge wurden diese Woche in München unterzeichnet. Im Rahmen der strategischen Kooperation werden BMW i Kunden zukünftig die Möglichkeit erhalten, ein passendes Ökostrompaket zum Aufladen ihres Elektrofahrzeug zu erwerben.

Ende 2013 wird BMW mit dem BMW i3 das erstes Serienelektroauto des Konzerns auf den Markt bringen, dieses wurde von Anbeginn an für den Elektroantrieb entwickelt.

Cosmas Asam (Leiter Kooperationen bei der BMW AG) betonte:

„Die BMW AG verfolgt einen ganzheitlichen Ansatz für nachhaltige Mobilität. Elektrofahrzeuge sind darin ein wesentlicher Baustein. Wir betrachten die gesamte Wertschöpfungskette. Hierzu zählen die umweltfreundliche Produktion mit regenerativer Energie an den Standorten des Unternehmens, innovative Fahrzeugkonzepte mit neuen Werkstoffen aber auch der Betrieb mit Ökostrom auf der Straße. Mit der Naturstrom AG haben wir den Partner mit dem besten Ökostrom-Angebot an unserer Seite. NATURSTROM bietet 100% erneuerbare Energien mit einem sehr hohen Windstromanteil, der zum Großteil in Deutschland erzeugt wird. Das zukünftig angebotene gemeinsame Stromprodukt wird für unsere BMW i Kunden in Deutschland ein attraktives Angebot sein.“

Oliver Hummel (Vorstand der Naturstrom AG) sagt zu dem Thema Naturstrom und Elektromobilität:

„Mit grünem Strom leistet die Elektromobilität einen besonders hohen Beitrag zu Umwelt- und Klimaschutz. BMW ist für Naturstrom AG der perfekte Partner für diese Vision, meinte Hummel: „Die BMW Group führt zum achten Mal in Folge den Dow Jones Sustainability Index als nachhaltigster Automobilhersteller weltweit an und hat nachweislich in den letzten Jahren den Flottenverbrauch deutlich gesenkt. Wir freuen uns sehr, dass die BMW AG konsequent auf nachhaltige Elektromobilität setzt und mit uns ein Stromprodukt für die BMW i Kunden anbieten wird.“

Nach den Meinungen der Gesellschaft, dass ein Elektroauto nur wirklich dann umweltfreundlich ist, wenn auch der Strom nachhaltig produziert wird, macht Sinn. Denn was nützt der grünste elektrische Antrieb, wenn der nötige Strom aus Kohlekraft und etc. gewonnen wird.

Übrigens ist BMW mit seinen Elektrofahrzeugen derzeit noch auf der sogenannten i-Tour, hier sind die nächsten Stopps

  • Tokio – Oktober 2012
  • New York – November 2012
  • London – Januar 2013
  • Paris – März 2013
  • Shanghai – Juni 2013

 

 

 

 

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

Kai

Wenn Dir der Artikel gefällt, kannst Du auf Unterstütze uns erfahren, wie Du Mein-Elektroauto.com unterstützen kannst.

3 Gedanken zu „Elektroautos von BMW werden mit Naturstrom geladen

  • Pingback:Deutscher Auto Blogger Digest vom 13.10.2012 › "Auto .. geil"

  • 14. Oktober 2012 um 06:21
    Permalink

    „Denn was nützt der grünste elektrische Antrieb, wenn der nötige Strom aus Kohlekraft und etc. gewonnen wird.“
    Umweltfreundlich ist doch auch wenn die bei der Produktion der Vortriebsenergie erzeugten Giftstoffe nicht mehr im Auto in unseren Innenstädten an bewohnten Straßen erzeugt werden sondern draußen im Kohlekraftwerk, im besten Fall mit Wärmerückgewinnung und der modernsten Filtertechnik. Das zeigt sich zwar nicht in der CO2-Bilanz aber in unseren Lungen!

    Noch keine Stimmen.
    Bitte warten...
  • Pingback:Vor-Registrierung bringt BMW i näher. - Paris Motor Show - Blog

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.