Batterien für Elektroautos werden laut McKinsey günstiger

(05.07.2012)

Bei einem Elektroauto macht die Batterieeinheit einen Preisanteil von etwa 30 Prozent aus, in Zukunft könnte der Preis laut dem Beratungsunternehmen McKinsey sinken.

Wer sich ein Elektroauto kauft, kann in vielen Fällen davon ausgehen, dass die Batterieeinheit etwa 30 Prozent vom Kaufpreis ausmacht. Denn der aktuelle Preis pro Kilowattstunde (kWh) beträgt (abhängig vom Akkutyp) 400 bis 560 Euro, bei einem reinen Elektroauto wie dem Nissan Leaf kann die Batterieeinheit bis zu 24 kWh an Strom speichern. Bei einem angenommenen Preis von 500 Euro pro kWh kostet der Stromspeicher im Elektrofahrzeug Leaf 12.000 Euro – der Nissan Leaf kostet ca. 36.000 Euro.

Laut dem Beratungsunternehmen McKinsey könnten die Preise bis zum Jahr 2025 für Lithium-Ionen-Akkus  unter 130 Euro pro kWh fallen, vorher hatte diesen Preisverfall das Beratungsunternehmen Roland Berger prognostiziert.
McKinsey geht davon aus, das bereits in 8 Jahren der Batteriepreis bei ca. 160 Euro pro Kilowattstunde liegen wird. Dies dürfte vor allem für die Käufer ein positives Signal sein, denn so würde die Batterieeinheit von dem Elektroauto nur noch 3.840 Euro kosten, so könnte das Elektromobil Leaf nur noch (abgerundet) 27.000 Euro kosten.
Laut McKinsey könnte diese Entwicklung weitreichende Konsequenzen für Automobilindustrie, Mineralölwirtschaft und Maschinenbau haben, denn der Kauf herkömmlicher Fahrzeuge lohne sich dann nur noch, wenn gleichzeitig der Benzinpreis auf 55 Eurocent sinken würde.

Jetzt darf man gespannt sein, wie sich die Preise in Zukunft wirklich gestalten werden.

Passende Fahrzeuge

Plug-In Hybridauto Toyota Prius, er wird auch als Prius Plug-In Hybrid oder auch als Prius PHV bezeichnet. Bildquelle: Toyota

Plug-In Hybridauto Toyota Prius Plug-in Hybrid

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

Kai

Wenn Dir der Artikel gefällt, kannst Du auf Unterstütze uns erfahren, wie Du Mein-Elektroauto.com unterstützen kannst.

Ein Gedanke zu „Batterien für Elektroautos werden laut McKinsey günstiger

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.