Tesla Motors hat neue Daten seines Elektroauto Model S veröffentlicht

(13.05.2012)

Der Hersteller Tesla Motors hat neue Daten für sein Elektroauto Model S veröffentlicht.

Bildquelle: Tesla Motors

Bei dem Elektroauto Model S hat die Geschwindigkeit den größten Einfluss auf die Reichweite, so wirken sich 30 km/h mehr mit einem Reichweitenverlust um bis zu 160 Kilometern aus. Wenn man mit Teslas Model S beispielsweise konstant 100 km/h (ca. 63 Miles per Hour (mph) fährt, würde man etwa 275 Kilometer weit kommen. Das sich eine hohe Geschwindigkeit negativ auf die Reichweite auswirkt, ist aber bei jedem Elektromobil so.

Je schneller man fährt, desto weniger beträgt die Reichweite. Bildquelle: http://www.teslamotors.com/blog/model-s-efficiency-and-range

Das ein Bleifuß die Reichweite quasi frisst, ist aber auch bei einem Auto mit einem Verbrennungsmotor so, daher unterscheiden sich die Elektroautos hier nicht von den Autos mit einem Verbrennungsmotor.

Nun weiter zu dem neuen Elektroauto Model S, bei dem Kauf kann man sich zwischen 3 verschiedenen Akkugrößen entscheiden, welche folgende theoretische Reichweiten ermöglichen:

  • 260 km (40 kWh),
  • 370 km (60 kWh),
  • 480 km (85 kWh.

Die praktischen Werte können jedoch je nach Testverfahren der US-Umweltschutzbehörde Environmental Protection Agency (EPA) darunter oder über den theoretischen Werten liegen, so gibt es ein altes und ein neues Testverfahren:

Das alte Testverfahren der EPA umfasste 2 Testzyklen: 55 Prozent Stadtfahrten und 45 Prozent auf dem Highway mit einer Höchstgeschwindigkeit von ca. 97 Kilometern pro Stunde. Nach diesem Verfahren verfügt das Elektroauto Model S mit einer Akkuladung über eine Reichweite von 515 Kilometer – dies wären 32 Kilometer mehr als die Herstellerangaben.

Bei dem neuen Prüfverfahren, welches im Jahr 2008 eingeführt worden ist, wollte die EPA etwas mehr realistischere Elemente einbauen:
Hier gibt es 3 Testzyklen:

  • Winterfahrten, bei denen die Heizung eingeschaltet ist,
  • Fahrten mit eingeschalteter Klimaanlage,
  • ein Zyklus mit schneller Fahrt bis zu 130 km/h und vielen Beschleunigungsvorgängen.

Bei dem neuen Prüfverfahren sinkt die Reichweite auf ca. 426 Kilometer, dies sind 54 Kilometer weniger, als die theoretischen Angaben von Tesla Motors. Wenn die neuen Testverfahren betrachtet werden, ist das Elektroauto Model S das leistungsfähigste Elektrofahrzeug (ohne Range-Extender).

Laut des US-Hersteller ist ein Elektromobil im Stadtverkehr am effizientesten, denn hier sind die Geschwindigkeiten eher niedrig und es gibt so keinen hohen Luftwiderstand durch hohe Geschwindigkeiten. Gleichzeitig kann durch das häufige Bremsen Energie zurückgewonnen werden, die Reichweite kann sich durch die Geschwindigkeit um bis zu 50 Prozent verändern. Auch Geräte wie die Klimaanlage oder Heizung können die Reichweite negativ beeinflussen, ebenso wirken sich hohe und niedrigere Temperaturen auf die Reichweite aus.

Tesla hat bei Computerberechnungen herausgefunden, das ein Model S mit dem 85-kWh-Akku bei einer konstanten Geschwindigkeit von 80 km/h ca. 560 Kilometer weit fahren kann. Bei einer Geschwindigkeit von etwa 113 Kilometern pro Stunde beträgt die Reichweite nur noch 400 Kilometer.
Als Parameter hatte Tesla Motors eine ebene Strecke, keine Behinderung durch Wind, abgeschaltete Heizung und Klimaanlage, einen halbwegs neuen Akku sowie 136 Kilogramm Gewicht für Fahrer und Gepäck berücksichtigt – dies sind natürlich nur sehr theoretische Werte, welche man allenfalls in einer Halle und mit einem Tempomaten erreichen kann.

Bereits im Juni 2012 will Tesla Motors laut der US-Zeitschrift Technology Reviev sein Elektroauto Model S im Juni 2012 in den USA auf den Markt bringen, dies ist 1 Monat früher als geplant. Der Grund ist, dass Tesla mit den Tests der ersten 80 Fahrzeuge bereits fast fertig ist. Das kalifornische Unternehmen hat den vorgezogenen Termin während einer Telefonkonferenz für die Investoren bekanntgegeben.

Via Golem

Weiterführende Links:

Tesla Motors

Technoloy Review

Passende Fahrzeuge

Elektroauto Tesla Model 3. Bildquelle: Tesla Motors

Elektroauto Tesla Model 3

Tesla Model S

Das Elektroauto Tesla Model X von Tesla Motors. Bildquelle: Tesla Motors /Übergizsmo

Elektroauto Tesla Model X

Chevrolet Volt

Das Elektroauto Bolt EV soll Tesla Motors ab 2017 Konkurrenz machen. Bildquelle: General Motors/Chevrolet

Elektroauto Chevrolet Bolt

No votes yet.
Please wait...
Kai on FacebookKai on InstagramKai on TwitterKai on Youtube
Kai

Wenn Dir der Artikel gefällt, kannst Du auf Unterstütze uns erfahren, wie Du Mein-Elektroauto.com unterstützen kannst.


Kai

Wenn Dir der Artikel gefällt, kannst Du auf Unterstütze uns erfahren, wie Du Mein-Elektroauto.com unterstützen kannst.

6 Gedanken zu „Tesla Motors hat neue Daten seines Elektroauto Model S veröffentlicht

  • 13. Mai 2012 um 19:00
    Permalink

    Im Artikel steht „… würde man etwa 275 Kilometer weit kommen.“ Müsste das nicht 275 Meilen heissen, laut Diagramm?

    No votes yet.
    Please wait...
  • 13. Mai 2012 um 20:16
    Permalink

    ja, 275 Meilen. Bei konstanten 100 km/h wären somit 443 km Reichweite möglich.

    No votes yet.
    Please wait...
  • Pingback: Elektroautos - Seite 17 - SciFi-Forum

  • 14. Mai 2012 um 07:03
    Permalink

    Finde das Model S immer interessanter, leider habe ich das Kleingeld nicht 🙁 aber auch für mich gibt es eine Alternative Ende des Jahres Renault Zoe 🙂 Hat auch sehr gute Werte bis jetzt von Hersteller schon mal und kann über eine Schnellwechselladestation noch der Akku gewechselt werden mit. Wenn man mal hier sich Stationen von Better Place aufbauen würde.
    Aber was Telsa schon mal leisten kann ist der Hammer und die Roadstar Besitzer sind ja auch alle schon mehr als zufrieden.

    No votes yet.
    Please wait...
  • Pingback: Frage zum Limo-Transfer

  • 11. März 2015 um 09:46
    Permalink

    Pero si te ocurre como a mí, que en tu familia no
    hay pequeños mayores tus amigas no te pueden pasar
    ropa, estás vendido.

    No votes yet.
    Please wait...

Kommentar verfassen