H-Tech verdoppelt Energiedichte von Akkus und setzt die Technologie im Elektroauto mindset ein

(24.03.2012)

Die Elektroautos leiden unter dem Vorurteil, das deren Reichweite meistens nicht ausreichend ist.

Das Elektroauto mindset von dem gleichnamigen Unternehmen soll mit einer Akkuladung bis zu 400 Kilometer weit fahren können. Bildquelle: mindset

Um die Reichweite eines Elektroauto ohne einen Range-Extender zu erhöhen, muss mehr Energie in den Akkuzellen gespeichert werden oder die Anzahl der Akkuzellen in der Batterieeinheit erhöht werden, welches dazu führt, dass die Batterieeinheit noch schwerer wird.

Will man die vergleichsweise geringe Reichweite erhöhen, braucht man Batterien mit einer größeren Speicherkapazität, die bisher aber immer auch gleich sehr viel größer und schwerer waren. Das höhere Gewicht wirkt sich bekanntlich aber wieder negativ auf die Reichweite aus. Einziger Ausweg: Die Steigerung der Energiedichte.

In diese Richtung hat jetzt das Schweizer Unternehmen mindset in Zusammenarbeit mit der H-Tech AG geforscht und es auch erste Erfolge erzielt, so berichtet das Unternehmen über einen entscheidenden Fortschritt in der Akku-Technologie für Elektrofahrzeuge. So erzielte ein Prototyp des Elektroautos mindset, der mit der innovativen Akku-Technologie von H-Tech ausgerüstet ist, auf einem Rollenprüfstand des TÜV-Deutschland am 24. Januar 2012 eine wesentlich höhere Reichweite.

So vergleicht mindset seine Leistungsdaten mit denen des Elektroauto-Herstellers Tesla Motors, so besteht die Batterieeinheit des Tesla Roadster aus mehr als 6.800 Zellen handelsüblicher Lithiumionen-Akkus für Laptops. Diese Zellen speichern zusammen ca. 56 kWh und wiegen insgesamt etwa 408 kg.
Der Akku von H-Tech kann mit 52 kWh fast soviel elektrische Energie speichern, wiegt aber mit 200 kg sehr viel weniger.
Auch im internen Vergleich ein Rekordergebnis: Während die Energiedichte gegenüber der Vorgänger-Batterie von mindset um ca. 100% gesteigert werden konnte, wiegt das gesamte Energiepaket inklusive  des Batterie-Management-System nur 15% mehr.

In den ersten Versuchen konnte die Reichweite des E-Auto mindset mit einem nicht optimierten Antriebsstrang um weitere 75 Prozent gesteigert werden.

Das Elektrofahrzeug mindset befindet sich noch in der Entwicklungsphase, der Preis steht daher noch nicht fest.
Es gibt aber bereits erste Konzeptfahrzeuge, welche von der Idee sehr interessant sind. So soll die Reichweite des Elektroauto mindset bei 400 Kilometer liegen, wenn ein Range-Extender vorhanden ist, soll die Reichweite sogar bei über 1.900 Kilometern liegen.

Leider ist es nicht klar, ob dieses Auto wirklich jemals in die Serienproduktion kommt. Aber es wäre sehr gut für den Ruf der Elektrofahrzeuge, wenn auch andere Batteriehersteller das Verfahren einsetzen würden.

Die technischen Daten des Elektroauto mindset lauten wie folgt:

Länge: 4’260 mm
Leergewicht: ~1’100 kg
Hybrid Synchron Motor mit Vorderradantrieb und Eingang-Getriebe und max. Leistung von 100 kW bei 220 Nm Drehmoment
(optional) Vierradantrieb mit 2 Hybrid Synchron Motoren mit jeweils max. Leistung von 100 kW bei 220 Nm Drehmoment
(optional) Hybrid Synchron Motor mit Vorderradantrieb und Range Extender mit 26 kW Leistung
Höchstgeschwindigkeit: 150 km/h (elektronisch abgeriegelt)
Beschleunigung: 0-100 km/h unter 7 Sekunden in der Basisversion
Beschleunigung: 0-100 km/h unter 4 Sekunden in der Version mit 2 Elektromotoren
Reichweite elektrisch: nach ECE Zyklus 400 km
Reichweite mit Range Extender: über 1’900 km
CO2-Ausstoss elektrisch: 0 g/km (lokal); 1-59 g/km (je nach Stromquelle)
CO2-Ausstoss mit Range Extender: max. 79 g/km
(Quelle: mindset.ch)

Weiterführende Links:

mindset (Unternehmensseite)

Passende Fahrzeuge

Das Elektroauto BMW i3 wird seit November 2013 in Deutschland verkauft. Bildquelle: BMW AG

BMW i3 mit Range-Extender

Das Elektroauto BMW i3. Bildquelle: BMW AG

BMW i3

Tesla Model S

Plug-In Hybridauto Mitsubishi Outlander PHEV

Mitsubishi Plug-in Hybrid Outlander

No votes yet.
Please wait...
Kai on FacebookKai on InstagramKai on TwitterKai on Youtube
Kai
Wenn Dir der Artikel gefällt, kannst Du auf Unterstütze uns erfahren, wie Du Mein-Elektroauto.com unterstützen kannst.

Kai

Wenn Dir der Artikel gefällt, kannst Du auf Unterstütze uns erfahren, wie Du Mein-Elektroauto.com unterstützen kannst.

3 Gedanken zu „H-Tech verdoppelt Energiedichte von Akkus und setzt die Technologie im Elektroauto mindset ein

  • 24. März 2012 um 18:36
    Permalink

    Niese „Neuigkeit“ ist aber schon etwas ALT … 😉

    In diversen Aktien-Foren wurde die „H-Tech AG“ bereits ausgiebig diskutiert.
    Eine (Briefkasten- ?)Firma aus Liechtenstein … ohne Webseite oder andere
    vorzeigbare Ergebnisse (der Test im Mindset-EV sagt soviel nun auch nicht aus).

    Die Energiedichte wird von „Modellbauakkus“ bereits seit Jahren erreicht …
    das die bisherigen EVs mit „Standard-Akkus“ unterwegs sind liegt ja nur an
    den Autobauern („guenstigere“ Preise und Sicherheitsbedenken).

    Die Meldung war damals eher zur Beruhigung der Aktionaere gedacht – die
    „EV-Fachlaeute“ reisst das nun nicht vom Hocker …

    Aktuellere Neuigkeit waere z.B. die Fahrt im Berlingo electrique von
    Berlin nach Paris zur eCarTec (ohne NACHLADUNG) !!!

    http://www.youtube.com/watch?v=df4xgmvKnvM

    Zu sehen dann am Stand von http://www.bsm-ev.de/

    No votes yet.
    Please wait...
  • 26. März 2012 um 07:13
    Permalink

    Ist das jetzt doch geprüft worden? Wusste nur das dieser Test noch nie von ADAC oder TÜV getestet worden ist. Wenn es diesen Akku wirklich gibt und der auch noch etwas länger hält als normale 16KW/h Akku in iMiev wäre das doch richtig geil.
    und 400KM wären mehr als ausreichend. Warum noch mal 1500KM beo Range Extender verlängern^^

    No votes yet.
    Please wait...
  • 16. April 2012 um 09:18
    Permalink

    Google sagt: Der Briefkasten dieser „Briefkastenfirma“ steht auf dem Gelänge der Hilti AG. 🙂

    No votes yet.
    Please wait...

Kommentar verfassen