Better Place will ab Juli Elektroautos in Israel verkaufen

(18.07.2011)

Das Startup Unternehmen Better Place will ab August 2011 Elektroautos in Israel verkaufen. Die Batterie für das E-Auto wird in einem Leasingpaket inklusive der Wiederaufladung angeboten, die monatlichen Preise richten sich je nach der gewünschten jährlichen Kilometerleistung.

Diese Batteriewechselstation befindet sich in Japan, der Batteriewechsel soll automatisiert stattfinden und nur 3 bis 5 Minuten dauern.. Bildquelle: Better Place

Durch die hohe Besteuerung des Benzins in Israel, sei der Besitz eines Elektrofahrzeug ca. 20 Prozent kostengünstiger, als bei einem herkömmlichen Fahrzeug. Durch das Batteriewechselsystem soll die  Reichweiteneinschränkung durch die Batterien aufgehoben werden.

Verkauft werden soll das Elektroauto Fluence ZE von Renault, welches eine Reichweite von rund 160 Kilometern mit einer Akkuladung erreicht. Für längere Fahrten bietet Better Place seine Batteriewechselstationen an, in denen ein automatisiertes System innerhalb von drei bis fünf Minuten die leere Batterieeinheit gegen eine voll aufgeladene Einheit austauscht.

So sieht ein Elektromobilpaket von Bette6r Place aus: Für 46.000 US-Dollar (33.420 Euro) bekommt der Kunde das E-Auto mit einer Kilometerleistung von 25.000 pro Jahr für drei Jahre. Das soll laut Unternehmensangaben 35 % günstiger sein, als der Erwerb und das Fahren eines herkömmlichen Benziners. Ein weiteres Paket, das für rund 36.000 $ (ca. 25.700 Euro) angeboten wird, beinhaltet das Fahrzeug und die monatliche Gebühren zwischen $ 320 (228 Euro) und $ 470 (ca. 334 Euro) für eine jährliche Fahrleistung von 20.000 bis 30.000 Kilometern. Die Installation einer Ladestation bei den Kunden ist bei beiden Paketen beinhaltet.

Better Place hat derzeit bereits 20.000 Kunden auf seiner Warteliste stehen hat, zusätzlich seien  ca. 70.000 vorläufige Bestellungen von Großkunden eingegangen.

Bis Ende des Jahres will Better Place 40 Batteriewechselstationen in Israel eröffnet haben und plant im nächsten Jahr 15 weitere Stationen.

Erst vor Kurzem gab das Unternehmen die Eröffnung seiner ersten Batterie-Wechsel-Station in Dänemark bekannt. Auch in Australien soll ein Netz aufgebaut werden, beginnend in Canberra am Ende diesen Jahres, und dann weiter in Melbourne, Sydney und Brisbane.

Um sicherzustellen, dass immer aufgeladene Batterien in den Wechselstationen sind, hat das Unternehmen ein System entwickelt, bei der die leeren Batterien innerhalb einer Stunde aufgeladen werden. Damit es bei dieser Schnelllademethode nicht durch Überhitzung zu Batterieschäden kommt, werden die Batterien in den Stationen gekühlt gelagert.

Das Unternehmen startet mit dem Verkauf von dem Elektroauto Fluence ZE von Renault, es sind aber bereits Pilotprojekte mit den chinesischen Autoherstellern Chery und Beijing in Planung. Außerdem testet Better Place gerade mehrere Modelle, die speziell von GM für den australischen Markt nachgerüstet werden.

No votes yet.
Please wait...
Kai on FacebookKai on InstagramKai on TwitterKai on Youtube
Kai
Wenn Dir der Artikel gefällt, kannst Du auf Unterstütze uns erfahren, wie Du Mein-Elektroauto.com unterstützen kannst.

Kai

Wenn Dir der Artikel gefällt, kannst Du auf Unterstütze uns erfahren, wie Du Mein-Elektroauto.com unterstützen kannst.

Kommentar verfassen