Volvo will das Elektroauto kabellos aufladen

(10.06.2011)

Um ein Elektroauto aufzuladen ist in den meisten Fällen ein Ladekabel nötig. Es gibt aber auch bereits Projekte, um ein Elektrofahrzeug kabellos per Induktion aufzuladen. Nun arbeiten der schwedische Autohersteller Volvo und das belgische Technologie-Netzwerk Flanders und mit weiteren Partnern zusammen, um das kabellose Aufladen von Elektrofahrzeugen zu erproben. Zum Aufladen muss der Fahrer sein Fahrzeug über eine Ladeplatte, welche sich unter dem Straßenbelag befindet abstellen, um die Batterie induktiv aufzuladen.

Am 19 Mai 2011 fiel der formelle Startschuss des Projekts mit der Übergabe eines Volvo C30 Electric an das staatlich organisierte Flanders-Netzwerk. Das neue Projekt von Volvo und Flanders läuft unter dem Namen Continuous Electric Drive (CED), weitere Projektteilnehmer sind auch der Bus-Hersteller Van Hool und der Bombardier-Konzern teilnehmen. Das Ladesystem vom Projekt CED will Ladesysteme mit einer Leistung von 20 kW entwickeln.

Um ein Elektroauto oder ein Plug-In Hybridfahrzeug per Induktion aufzuladen, fährt das Fahrzeug über einen Primärleiter (Ladeplatte in der Straße), welche über Wechselstrom ein Magnetfeld erzeugt. Ein Sekundärleiter, welche im Auto eingebaut ist induziert einen elektrischen Strom. Dieser Strom wird in Gleichstrom gewandelt und in die Batterie eingespeist.

Laut Volvo soll eine Batterie mit der Kapazität von 24 kWh (wie sie im Volvo C30 Electric eingebaut ist) in 80 Minuten vollständig aufgeladen werden können.

No votes yet.
Please wait...
Kai on FacebookKai on InstagramKai on TwitterKai on Youtube
Kai

Wenn Dir der Artikel gefällt, kannst Du auf Unterstütze uns erfahren, wie Du Mein-Elektroauto.com unterstützen kannst.


Kai

Wenn Dir der Artikel gefällt, kannst Du auf Unterstütze uns erfahren, wie Du Mein-Elektroauto.com unterstützen kannst.

Kommentar verfassen