Tesla präsentiert sein Elektroauto Model S in Genf

(04.03.2011)

Der Elektroautobauer Tesla Motors zeigt in Genf sein neustes Elektroauto Model S, laut Peter Rawlinson (Vice President of Vehicle Engineering bei Tesla) ist das Elektromobil ein Auto, das „rund um die Bedürfnisse des Fahrers gebaut“ wurde. Unter anderem bedeutet dies eine Verschmelzung des Batteriepakets mit der Karosseriestruktur.

Tesla präsentiert sein Elektroauto Model S beim Genfer Automobilsalon Elektromobil
Das Elektroauto Model S gibt es mit 3 verschiedenen Batteriegrößen zu kaufen, die Auswahl entscheidet über die spätere Reichweite. Bildquelle: Tesla Motors

Telsa selbst bezeichnet sein neustes Elektroauto als eine Premium-Limousine, welche vier Türen hat und Platz für bis zu fünf Erwachsene und zwei optional nach hinten gerichtete Kindersitze bietet. Was der Nachwuchs davon hält, rückwärts „fahren“ zu dürfen bzw, zu müssen, werden sich die Eltern selbst denken können. Jedoch werden sicherlich in den wenigsten Fällen fünf Erwachsene gleichzeitig mitfahren, so das man auch auf der Rückbank einen Kindersitz befestigen kann.

Das Elektroauto Model S beschleunigt in weniger als sechs Sekunden von null auf 100 km/h, beim Kauf kann man sich für eine Batterie für Reichweiten von 255, 370 oder 480 Kilometer entscheiden – die Batterien können an jeder herkömmlichen Steckdose geladen werden. Um keinen Gepäckraum zu verschwenden wurde das Batteriepaket unter dem Fahrzeugboden angebracht.

 

No votes yet.
Please wait...
Kai on FacebookKai on InstagramKai on TwitterKai on Youtube
Kai

Wenn Dir der Artikel gefällt, kannst Du auf Unterstütze uns erfahren, wie Du Mein-Elektroauto.com unterstützen kannst.


Kai

Wenn Dir der Artikel gefällt, kannst Du auf Unterstütze uns erfahren, wie Du Mein-Elektroauto.com unterstützen kannst.

Ein Gedanke zu „Tesla präsentiert sein Elektroauto Model S in Genf

  • 6. März 2011 um 14:15
    Permalink

    Die Ähnlichkeit zum Aston Martin lässt sich wirklich kaum verbergen, kaum verwunderlich, da beide Fahrzeuge aus der Feder des gleichen Designers stammen. Der Tesla S wird nach dem Roadster sicherlich der nächste große Wurf des Unternehmens, das wirklich schon einen beachtlichen Teil zum Fortschritt und der Akzeptanz von Elektrofahrzeugen beigetragen hat. Ich denke auch das Konzepte drei verschiedene Batterien anzubieten ist ein guter Weg einen größeren Kundenkreis anzusprechen.

    Zu diesem Thema hat die Green & Energy Consultung Group ein iPhone App (iEV) entwickelt, das dem Nutzer genau sagen kann, welche Batteriegröße für die eigenen Bedürfnisse notwendig wäre. Mehr Informationen dazu finden sie unter:
    http://dottribes.com/iev

    No votes yet.
    Please wait...

Kommentar verfassen