Auch während Corona investiert Niedersachsen 20 Millionen Euro in Elektroautos

[12.1.2021] Niedersachsen will 20 Millionen Euro in die Elektromobilität investieren, so sollen die landeseigenen Fuhrparks mit Elektroautos ausgestattet werden.

Dieser Parkplatz steht vor einer Ladestation bei Volkswagen in Wolfsburg.
Dieser Parkplatz steht vor einer Ladestation bei Volkswagen in Wolfsburg.

Durch die Maßnahmen zur Eindämmung des Corona-Virus liegen manche Wirtschaftsteile fast völlig still, da ist es wichtig, dass die Politik die Wirtschaft weiterhin unterstützt. So sollen mehr Elektroautos für die landeseigenen Fuhrparks angeschafft werden, auch die entsprechende Ladeinfrastruktur an den Dienststellen des Landes soll installiert werden.

Um dies zu erreichen, sollen insgesamt 20 Millionen Euro aus dem Corona-Sondervermögen und den Haushaltsmitteln für Elektromobilität zur Verfügung stehen. Dies hat das Kabinett in seiner heutigen Sitzung beschlossen.

Wirtschaftsminister Dr. Bernd Althusmann sagt:

„Unternehmen verschieben während der COVID-19-Pandemie oft notwendige Investitionen in emissionsarme Fahrzeuge und die erforderlichen Ladeinfrastrukturen oder verzichten sogar ganz darauf. Hier soll mit dem Erwerb von landeseigenen E-Fahrzeugen trotz – oder gerade wegen – der andauernden Pandemie der abgeschwächten Nachfrage entgegengewirkt und so die negativen Folgen für die Wirtschaft zumindest ein Stück weit eingedämmt werden. Als Land wollen wir beim Ausbau der E-Mobilität mit gutem Beispiel vorangehen.“

Bis 2030 sollen im Verkehrssektor mindestens 40 Prozent CO2-Emissionen eingespart werden

Gleichzeitig soll mit einem hohen Anteil emissionsfreier (oder -armer) Elektroantriebe bei den landeseigenen Fahrzeugen ein Beitrag zum Klimaschutz geleistet werden. Bis 2030 sollen in Deutschland im Verkehrssektor mindestens 40 Prozent CO2-Emissionen eingespart werden. „Sowohl die Bekämpfung der wirtschaftlichen Folgen der COVID-19-Pandemie als auch der Klimaschutz sind wichtige Ziele, die wir nicht als gegenläufig ansehen dürfen. Nur mit einer deutlichen Ausweitung der Elektromobilität kann die Transformation zu einem CO2-armen Verkehr gelingen. Deshalb setzen wir in Niedersachsen auch in der Corona-Krise auf zukunftsfähige und emissionsarme Mobilität in der Fläche“, sagt Minister Althusmann.

Das Programm richtet sich an alle Dienststellen des Landes. Sie sollen künftig bei notwendiger Neuanschaffung oder dem turnusmäßigen Austausch von Fahrzeugen soweit möglich E-Fahrzeuge berücksichtigen.

Quelle: Niedersächsische Staatskanzlei

No votes yet.
Please wait...

Kai

Wenn Dir der Artikel gefällt, kannst Du auf Unterstütze uns erfahren, wie Du Mein-Elektroauto.com unterstützen kannst.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.