Mit dem Elektroauto von China nach Deutschland

[23.07.2019] Viele Menschen haben noch die Angst, dass man mit einem Elektroauto keine weiten Strecken fahren kann. Ein Startup will nun das Gegenteil beweisen und ist mit 2 E-Autos die Reise von China nach Deutschland angetreten.

Elektroauto Aiways U5. Bildquelle: Aiways
Elektroauto Aiways U5. Bildquelle: Aiways

Um zu beweisen, dass man mit einem Elektroauto auch weite Touren fahren kann, schickt ein Startup zwei Fahrer mit Elektroautos von China nach Deutschland. Damit will Aiways beweisen, dass man mit seinen Elektro-SUVs locker eine ca. 14.200 lange Strecke bewältigen kann.

Die 2 Stromer sind am 17. Juli in der Stadt Xian in Zentralchina gestartet und sie sollen pünktlich zur Internationalen Automobilausstellung (IAA) in Frankfurt sein. Die Strecke ist ungefähr 14.200 Kilometer lang.

Elektroauto Aiways U5 soll auch durch die Wüste Gobi fahren

Die 2 Exemplare des Elektroauto Aiways U5 Ion fahren durch die Wüste Gobi, Kasachstan und Russland nach Europa. Der Marktstart in Europa ist für den April 2020 vorgesehen.

Die Reichweite des E-Auto Aiways U5 Ion liegt bei bis zu 460 Kilometer, über ein zusätzlich erhältliches Batteriepaket kann die Reichweite auf bis zu 560 km erhöht werden. Der Verkaufspreis soll bei 25.000 Euro beginnen.

Der Elektromotor des U5 Ion leistet bis zu 140 kW (190 PS). Der Antrieb erzeugt aus dem Stand 315 Newtonmeter, somit soll man in unter 10 Sekunden von 0 auf 100 km/h beschleunigen können.

Via: Golem und Autonews.

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

Kai

Wenn Dir der Artikel gefällt, kannst Du auf Unterstütze uns erfahren, wie Du Mein-Elektroauto.com unterstützen kannst.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.