Das Vorserienmodell des Elektroauto VW ID. 3 wurde bereits mehr als 200 mal gebaut

[11.06.2019] Die 200 Vorserienmodelle des Elektroauto VW ID.3 wurden bereits gebaut, ab Ende 2019 soll die Produktion des Serienmodells starten.

Elektroauto VW ID.3. Bildquelle: VW AG
Elektroauto VW ID.3. Bildquelle: VW AG

Das Elektroauto VW ID.3 erlebt eine große Nachfrage, nach dem es innerhalb kürzester Zeit mehr als 10.000 mal reserviert worden ist, sind nun schon die 200 Vorserienmodelle des Stromer gebaut worden.

Im VW-Werk in Zwickau will Volkswagen seine E-Autos in Zukunft produzieren, derzeit wird der Produktionsstandort entsprechend umgebaut.

Die Umbauarbeiten sollen bis spätestens Ende 2020 beendet sein, ab dann werden in Zwickau hauptsächlich Elektromobile produziert.

Dann werden täglich 1.500 Fahrzeuge produziert, in Zwickau will Volkswagen auch die Elektroautos seiner Tochterunternehmen fertigen.

In Zwickau werden in Zukunft 330.000 Elektroautos pro Jahr produziert

Dr. Herbert Diess (Vorstandsvorsitzender von Volkswagen) sagte, dass der Standort Zwickau, in Zukunft als Vorbild für die Automobilbranche dienen soll.

So sagt Dies:

„Der Automobilstandort Deutschland muss nach meiner festen Überzeugung auch bei der Elektromobilität eine Vorreiterrolle einnehmen. Wir bauen das Werk Zwickau deshalb bewusst zum größten und leistungsfähigsten E-Auto-Standort in Europa um.”

In Zwickau entsteht im Rahmen des Werkumbaus die größte und leistungsfähigste Produktionsstätte für Elektroautos in Europa. Wenn die Umbauarbeiten fertig sind, soll der Standort eine Produktionskapazität von 330.000 Elektroautos pro Jahr haben.

Volkswagen baut aber nicht nur seine Werke um, denn auch die Mitarbeiter werden intensiv zu den Themen Elektromobilität geschult. Gleichzeitig werden spezielle Lehrgänge angeboten, welche den Wechsel von den bisherigen Verbrennern hin zu Elektromobilen vereinfachen sollen.

 

Passende Fahrzeuge

Elektroauto VW ID.3. Bildquelle: VW AG

Elektroauto VW ID.3

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

Kai

Wenn Dir der Artikel gefällt, kannst Du auf Unterstütze uns erfahren, wie Du Mein-Elektroauto.com unterstützen kannst.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.