Tesla startet nun mit der Installation der Solardächer

[21.01.2018] Tesla hatte 2016 sein Solar Roof präsentiert, seit 2017 kann man das Solardach vorbestellen und nun beginnt das US-Unternehmen mit der Installation der Solarschindeln.
Haus mit dem Tesla Solar Roof. Bildquelle: Tesla Motors
Haus mit dem Tesla Solar Roof. Bildquelle: Tesla Motors

Die Solardachziegel sollen laut Elon Musk (CEO / Geschäftsführer von Tesla) günstiger als ein normales Dach sein, damit wären diese für viele Menschen interessant.

Wer sich eine Photovoltaikanlage auf sein Hausdach installieren lassen will, sollte vorher unter anderem prüfen lassen, wie lange die bisherigen Dachziegel noch ungefähr halten werden.

Denn nichts wäre ärgerlicher und unnötig teuer, als wenn das Hausdach nach ein paar Jahren wieder neu decken lassen muss und die Photovoltaik-Elemente wieder abmontiert und danach wieder montiert werden müssen.

Daher sind Solardachziegel eine gute Alternative, zumal Tesla diese in verschiedenen Optiken anbietet.

Das Tesla Solar Roof, dass Solardach kann auch schon in Deutschland reserviert werden. Bildquelle: Tesla.com
Das Tesla Solar Roof, dass Solardach kann auch schon in Deutschland reserviert werden. Bildquelle: Tesla.com

In Kürze werden die ersten Häuser mit den Solardachziegeln von Tesla ausgestattet

Als einer der ersten ließ sich Musk das sogenannte Solar Roof auf sein Haus installieren, in diesem Jahr sollen auch Kunden aus Europa die Solardächer bekommen.

Bei der Produktion der Solarschindeln gab es mehrere Verzögerungen, nun aber soll die Produktion regulär ablaufen. Als Produktionsstandort wurde die Fabrik des Solarzellenherstellers Solar City in Buffalo (US-Bundesstaat New York) ausgewählt. Derzeit sind dort 500 Menschen angestellt, dass Unternehmen Solar City wurde im Jahr 2016 von Tesla gekauft.

In den USA sollten die Solardachziegel bereits im Sommer 2017 auf den Markt kommen, dies verzögerte sich aber wegen Produktionsproblemen.

Interessierte Kunden können seit Mai 2017 Vorbestellungen aufgeben, hierbei wird eine Reservierungsgebühr in Höhe von 1.000 US-Dollar fällig (in Deutschland sind es 930 Euro).

Mit den Kauf von Solar City ist Tesla in der Lage, seinen Kunden ein eigenes Elektro-Ökosystem anzubieten: Das Solar Roof erzeugt den Strom, dieser kann in dem stationären Energiespeicher namens Powerwall gespeichert werden.
Und zuletzt kann man dann sein Elektroauto mit der Energie vom Solardach oder der Powerwall aufladen.

Via: Golem

Passende Fahrzeuge

Elektroauto Tesla Model 3. Bildquelle: Tesla Motors

Elektroauto Tesla Model 3

Das Elektroauto Tesla Model X von Tesla Motors. Bildquelle: Tesla Motors /Übergizsmo

Elektroauto Tesla Model X

Das Elektroauto Bolt EV soll Tesla Motors ab 2017 Konkurrenz machen. Bildquelle: General Motors/Chevrolet

Elektroauto Chevrolet Bolt

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

Kai

Wenn Dir der Artikel gefällt, kannst Du auf Unterstütze uns erfahren, wie Du Mein-Elektroauto.com unterstützen kannst.

Ein Gedanke zu „Tesla startet nun mit der Installation der Solardächer

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.