Intelligente Elektroautos -Tesla baut Chips für die künstliche Intelligenz

[10.12.2017] Tesla will in Zukunft auch Chips mit künstlicher Intelligenz bauen, so sollen zukünftige autonome Elektroautos besser agieren und fahren können.

Symbolbild. Ein Prozessor. In Zukunft will Tesla KI Chips in seinen Elektroautos einsetzen. Bildquelle: © Dan74 - Fotolia.com
Symbolbild. Ein Prozessor. In Zukunft will Tesla KI Chips in seinen Elektroautos einsetzen. Bildquelle: © Dan74 – Fotolia.com

Es ist nur eine Frage der Zeit, bis so gut wie alles Autos autonom fahren. Damit diese Roboterautos so gut wie möglich im Verkehr agieren können, benötigen sie eine künstliche Intelligenz.

Dabei ist das Thema KI-Chips nichts absolut neues, denn viele Unternehmen betreiben in dem Bereich Entwicklungsarbeit. So setzt zum Beispiel Google die sogenannten KI-Chips ein, so konnte zum Beispiel im März 2016 das Tochterunternehmen DeepMind seinen Computer dazu verhelfen, im Strategiespiel Go zu gewinnen.

Huawei setzt zum Beispiel einen KI Chip in seinem neusten Smartphone (dem Kirin 970) ein, dieser soll für eine längere Akkulaufzeit und für bessere Fotos sorgen.

Schon bald könnte das Elektroauto Tesla Model S mit einem KI-Chip fahren

Elon Musk (CEO / Geschäftsführer von Tesla) hatte auf einer Party verraten, dass sein Unternehmen dabei sei, eigene KI-Chips zu entwickeln. Die Party fand im Rahmen der NIPS-Konferenz statt.

Für die Forschung und Entwicklung wurde unter anderem Jim Keller bereits im Jahr 2016 angestellt, dieser hatte zuvor bei AMD Chips gearbeitet und leitet bei Tesla den Bereich „Autopilot Hardware Engineering“.

Der Vorgänger (Robert Rose) ist zu Google gewechselt, weswegen die Position vakant wurde.

 

Musk sagte auf der Party auch, dass in 10 Jahren 50 Prozent der Neuwagen autonom fahren werden. Elon Musk soll auf der Party auch die Vermutung geäußert haben, dass in zehn Jahren die Hälfte der neu gebauten Autos autonom fahren werden.

Bei der Thematik darf man nicht vergessen, dass die Entwicklung in den Bereichen künstliche Intelligenz und autonomes Fahren sehr schnell voran schreitet. So arbeiten viele Autohersteller daran, immer mehr Assistenzsysteme einzusetzen, welches das Autofahren im ersten Schritt nur angenehmer machen sollen.

Dazu gehören zum Beispiel der Spurhalteassistent, Stauassistent, etc., zusätzlich bieten manche Fahrzeuge die Möglichkeit, diese automatisch einparken zu lassen. Tesla hat die Assistenzsysteme bei seinen Elektroautos weitestgehend unter dem Begriff Autopilot zusammengefasst.

Via: Golem

 

Passende Fahrzeuge

Elektroauto Tesla Model 3. Bildquelle: Tesla Motors

Elektroauto Tesla Model 3

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

Kai

Wenn Dir der Artikel gefällt, kannst Du auf Unterstütze uns erfahren, wie Du Mein-Elektroauto.com unterstützen kannst.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.