In Tokyo zeigt Nissan das Elektroauto e-NV200 als mobilen Kühlschrank

[20.10.2017] Auf der Automesse Tokyo Motor Show 2017 zeigt Nissan das Elektroauto e-NV200, welches zu einem mobilen Kühlschrank umgebaut wurde.

Elektroauto Nissan e-NV200 Fridge Concept. Bildquelle: Nissan
Elektroauto Nissan e-NV200 Fridge Concept. Bildquelle: Nissan

Das Elektroauto Nissan e-NV200 ist ein echter Allrounder, so kann man ihn als Familienkutsche, Lastenesel, mobiles Büro oder auch als Kühlwagen nutzen.

So zeigt der japanische Autohersteller auf der Automesse Tokyo Motor Show 2017 das Konzeptauto e-NV200 Fridge Concept, welcher garantiert eiskalte Lieferungen – emissionsfrei – ausliefern kann.

Dieses mal eilt Nissan gekühlt zur Tokyo Motor Show (25. Oktober bis 5. November 2017): Auf seiner Heimatmesse enthüllt der japanische Hersteller zwei Nutzfahrzeug-Konzepte, die maßgeschneidert für den Alltag in Metropolen sind. Während das Paramedic Concept einen Ausblick auf die kommende Generation des ausschließlich in Japan erhältlichen Krankenwagens gibt, bringt das vollelektrische Nissan e-NV200 Fridge Concept frische Waren in jeden Winkel der Stadt.

Die modifizierte Version des beliebten Elektrotransporters e-NV200 bietet sich für die Auslieferung verderblicher Waren insbesondere im innerstädtischen Bereich an. Denn Rangieren sowie Parken im hektischen und engen Stadtverkehr werden dank kompakter Abmessungen erleichtert – Kriterien, an dem größere Fahrzeuge oftmals scheitern. Eine zusätzliche Lithium-Ionen-Batterie mit einer Kapazität von 12 kWh liefert zudem die Energie für die Aggregate des Kühlraums im Ladeabteil und ermöglicht so den emissionsfreien Transport gekühlter Lebensmittel.

Neben dem mobilen E-Kühlschrank stellt Nissan das Paramedic Concept vor, hierbei handelt es sich um die fünfte Generation des beliebten und nur in Japan erhältlichen Nissan Ambulanzfahrzeugs. Es basiert auf dem Nissan NV350 Caravan, der höchsten Komfort für Patienten und ein besseres Arbeitsumfeld für Fahrer, Ärzte und Sanitäter sicherstellt. Der Krankenwagen verfügt über den Around View Monitor für 360-Grad-Rundumsicht, der das Manövrieren auf kleinstem Raum vereinfacht, und andere innovative Technologien, z.B. zur Reduzierung der Belastung durch Keime. Ebenfalls an Bord: eine Lithium-Ionen-Verbraucherbatterie. Mit einer Kapazität von 1,6 kWh liefert sie den notwendigen Strom für lebensrettende medizinische Geräte. Im Einsatz reduziert sie nebenbei die CO2- und Geräuschbelastung durch das Fahrzeug. Das neue Modell kommt im Geschäftsjahr 2018 auf den japanischen Markt und soll den Absatz gegenüber der Vorgängerversion verdoppeln.

Ashwani Gupta (Senior Vice President der LCV-Geschäftseinheit von Renault-Nissan) sagt über die 2 Modelle:

„Unsere fünfte Rettungswagen-Generation und das neue e-NV200 Fridge Concept haben jene Features, die das Leben bereichern.“ „Das Paramedic Concept bietet die lebensrettende Ausstattung, mit der Rettungskräfte auf Notfälle selbst in abgelegenen Regionen agieren können. Das e-NV200 Fridge Concept bietet derweil großen Mehrwert für gewerbliche Nutzer. Es ermöglicht dank des leisen und abgasfreien Antriebs zusätzliche Einsatzgebiete und reduziert Betriebskosten. Mit null Emissionen ist er perfekt für Städte geeignet, in denen größere Fahrzeuge oft ungeeignet sind.“

Die Daten des Elektroauto Nissan e-NV200 Fridge Concept

Nissan e-NV200 Fridge Concept
Lithium-Ionen-Batterie 24 kWh (Antrieb) + 12 kWh (Kühlraum)
Länge/Breite/Höhe 4.560 mm / 1.755 mm / 2.150 mm

Via: Nissan

 

Passende Fahrzeuge

Elektroauto Nissan e-NV200 nebeneinander

Nissan e-NV200 Evalia

Elektroauto Nissan e-NV200

Nissan e-NV200 Van

Das Elektroauto Audi e-tron quattro concept wurde auf der IAA 2015 in Frankfurt am Main präsentiert, im Jahr 2018 soll es auf den Markt kommen.

Elektroauto Audi E-Tron Quattro Concept

Passende Hersteller

No votes yet.
Please wait...
Kai on FacebookKai on InstagramKai on TwitterKai on Youtube
Kai
Wenn Dir der Artikel gefällt, kannst Du auf Unterstütze uns erfahren, wie Du Mein-Elektroauto.com unterstützen kannst.

Kai

Wenn Dir der Artikel gefällt, kannst Du auf Unterstütze uns erfahren, wie Du Mein-Elektroauto.com unterstützen kannst.

Kommentar verfassen