Lohnt sich das Leasing für Elektroautos?

[18.08.2017]

Die meisten Unternehmen müssen mobil sein, um Kunden zu beliefern, Geschäftspartner zu besuchen oder Material zu transportieren.

Ladestation für Elektroautos in Elze 5
Ladestation für Elektroautos in Elze 5

Das reicht vom Einzelunternehmer bis zum Konzern. Viele dieser Firmen greifen dabei auf die Möglichkeit des Leasings zurück, auch für Elektroautos. Was sich hinter dem Begriff verbirgt und wo die Vor- und Nachteile des Leasings liegen, erläutert dieser Beitrag.

Was ist Leasing?

Das Leasing bezeichnet eine vertragliche Kooperation zwischen zwei Unternehmen. Der Leasinggeber stellt dem Leasingnehmer gegen eine monatliche Gebühr ein bestimmtes Gut zur Verfügung. Dies kann ein Fahrzeug sein, aber auch Immobilien, Produktionsanlagen, Büromaschinen oder EDV. Dieses Gut bleibt während der gesamten Vertragsdauer Eigentum des Leasinggebers. Für Kraftfahrzeuge liegt diese Dauer in der Regel zwischen 24 und 36 Monaten.

An den Vertrag sind mehrere Pflichten für den Leasingnehmer gebunden. Er agiert als Halter des Fahrzeugs und sorgt für dessen Inspektion und Wartung sowie Instandhaltung. Außerdem leistet er die Versicherungsbeiträge und Steuern.

Welche finanziellen und praktischen Vorteile hat Leasing?

Unternehmen können sowohl einzelne Fahrzeuge als auch eine ganze Flotte an Transportern leasen. Dies ermöglicht ihnen eine hohe Planungssicherheit und eine sichere Kalkulationsgrundlage, da die monatlichen Raten sowie die Vertragsdauer von vornherein festgelegt sind. Zudem können die Leasing-Vereinbarungen individuell geplant werden. Beispielsweise lohnt sich ein Nutzfahrzeuge Leasing, um kurzfristige Auftragsspitzen abzudecken.

Das Leasing schont darüber hinaus die Eigenkapitalquote der Firmen. Die Raten gelten als laufende Betriebskosten und sind steuerlich absetzbar. Da keine Fremdfinanzierung erfolgt, hat das Unternehmen eine größere Freiheit für andere notwendige Investitionen. Nicht zuletzt kann aufgrund der relativ kurzen Vertragslaufzeiten der Fuhrpark regelmäßig mit modernen und sicheren Fahrzeugen erneuert werden.

Welche Nachteile hat das Leasing?

Da es sich um eine Art Pacht handelt, kann die Fahrzeugflotte nicht dem Betriebsvermögen zugerechnet werden. Es bleibt während der gesamten Leasingdauer Eigentum des Leasinggebers. Im Gegensatz zu einer Finanzierung der Kfz durch ein Kreditinstitut liegen die Gesamtkosten beim Leasing höher. Der Verkauf und die Entsorgung der zurückgegebenen Wagen obliegt jedoch dem Leasinggeber, was weniger Aufwand für den Leasingnehmer bedeutet. Des Weiteren sind die Verträge in der Regel vor Ablauf der Grundmietzeit unkündbar, was bei finanziellen Engpässen schwierig werden kann. Bei Zahlungsverzug hat der Leasinggeber das Recht, den Vertrag aufzukündigen.

Leasing für Elektrofahrzeuge?

E-Autos sind derzeit in der Anschaffung noch sehr teuer, gerade deswegen kann sich ein Leasing für Unternehmen lohnen. Die Versicherungsbeiträge, die Steuerlast sowie die Betriebs- und Unterhaltskosten sind dafür wesentlich niedriger als bei einem Benziner oder Diesel. Aufgrund der derzeit noch geringen Reichweite zwischen 80 und 500 Kilometer eignet sich das Leasing vor allem für Firmen, deren Mitarbeiter nur kurze Distanzen zurücklegen müssen, wie etwa ein Pizzalieferservice oder ein Altenpflegedienst.

Bild: ©istock.com/BrianAJackson

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

Kai

Wenn Dir der Artikel gefällt, kannst Du auf Unterstütze uns erfahren, wie Du Mein-Elektroauto.com unterstützen kannst.

4 Gedanken zu „Lohnt sich das Leasing für Elektroautos?

  • 19. August 2017 um 22:11
    Permalink

    Beinhaltet das Leasing bei E-Cars auch die Batterie? Ich hatte in einem Autohaus nachgefragt und die konnten das nicht eindeutig klären.

    Noch keine Stimmen.
    Bitte warten...
  • 20. August 2017 um 15:55
    Permalink

    Sehr schöner Artikel. Finde die Thematik gut strukturiert und trotz der Informationstiefe echt verständlich.

    Noch keine Stimmen.
    Bitte warten...
  • 20. August 2017 um 18:22
    Permalink

    Hallo Uwe,

    in der Regel ist die Batterieeinheit mit im Preis inbegriffen, pauschal lässt sich dies aber leider nicht beantworten, da jeder Vertrag anders sein kann.

    Viele Grüße,
    Kai
    http://www.Mein-Elektroauto.com

    Noch keine Stimmen.
    Bitte warten...
  • 22. August 2017 um 11:53
    Permalink

    Hallo Kai. Danke für deinen tollen Artikel. Ich werde mich auch mal auf der Homepage mein-elektroauto.com umsehen.

    Noch keine Stimmen.
    Bitte warten...

Kommentar verfassen