Pilotprojekt ermöglicht das günstige leasen von Elektroautos bei Uber

Uber bietet seinen Fahrern zunächst in London an, Elektroautos günstig zu leasen.

Elektroauto Nissan Leaf 2016. Bildquelle: Nissan
In London können Uber-Fahrer das Elektroauto Nissan Leaf oder den BYD E6s leasen können. Bildquelle: Nissan

Der Online-Vermittlungsdienst für Fahrdienstleistungen Uber stand in letzter Zeit häufig in der Kritik, so sollen die Fahrer vergleichsweise wenig Geld verdient haben und gleichzeitig sahen sich die Taxi-Fahrer in ihrer beruflichen Existenz bedroht.

Nun aber zeigt sich, dass auch kontroverse Unternehmen etwas gutes für die Umwelt leisten können: Denn Uber hat am Mittwoch in London ein Projekt gestartet, bei welchem die Fahrer davon überzeugt werden sollen, auf einen Stromer umzusteigen.
So wurden im Rahmen eines Pilot-Programms 50 E-Autos vom Typ BYD E6s und Nissan Leaf angeschafft, diese können von den Fahrern günstig geleast werden.

Gleichzeitig soll die Ladeinfrastruktur weiter ausgebaut werden, dadurch können die rein elektrisch angetriebenen PKW ohne weite Umwege aufgeladen werden.

Da in absehbarer Zukunft in immer mehr Städten strengere Abgaswerte zählen werden, ist dies auch eine Investition in die Zukunft. Ähnliche Projekte hat Uber bereits in Portugal und in Chicago (USA) gestartet, wenn das Angebot in London gut genutzt wird, soll es auch zunächst in anderen englischen Städten eingeführt werden.
Ob und wann man auch in Deutschland über Uber ein Elektroauto leasen kann, ist noch nicht bekannt.

Aber es gibt bereits in verschiedenen Städten Taxiunternehmen, welche E-Autos einsetzen.

Via: Gründerszene

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

Kai

Wenn Dir der Artikel gefällt, kannst Du auf Unterstütze uns erfahren, wie Du Mein-Elektroauto.com unterstützen kannst.

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.