Das Elektroauto Renault Zoe ist in Deutschland der beliebteste Stromer

In Deutschland ist das Elektroauto Renault Zoe mit einem Anteil von 33,6 Prozent das beliebteste E-Auto, so wurden im Jahr 2015 ganze 797 Einheiten an Privatpersonen verkauft.

Elektroauto Renault Zoe
Elektroauto Renault Zoe

Der Renault ZOE ist der unangefochtene Bestseller bei den Elektrofahrzeugen auf dem deutschen Privatkundenmarkt, so wechselten im Jahr 2015 stolze 797 Fahrzeuge der batteriebetriebenen Kompaktlimousine in die Hände privater Abnehmer.
Dies entspricht einem Anteil von 33,6 Prozent aller privaten Neuzulassungen in dem Marktsegment und einer Steigerung von 155 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Damit ist jedes dritte an einen Privatkunden verkaufte Elektrofahrzeug ein Renault. Zum Vergleich: Der nächstbeste Wettbewerber im Privatmarkt kam auf 496 Einheiten. Insgesamt setzte Renault 2015 in Deutschland 1.787 ZOE ab.

Olivier Gaudefroy (Vorstandsvorsitzender der Renault Deutschland AG) sagt:

„Der Erfolg des ZOE im Privatkundenmarkt bestätigt, dass Renault mit dem Modell den Nerv der Elektroauto-Kunden trifft”

„Dank unseres eigenen Elektrobonus von 5.000 Euro und mit einem Einstiegspreis von 16.500 Euro ist der Renault ZOE als erstes Elektroauto für breite Kundenkreise erschwinglich.”

Auch international ist der kompakte Fünftürer erfolgreich. So war das Renault Modell 2015 die Nummer eins auf dem europäischen Elektrofahrzeugmarkt und erzielte 18.500 Neuzulassungen sowie einen Marktanteil von knapp 19 Prozent.

Die Reichweite des Stromers liegt bei bis zu 240 Kilometern, damit reicht dies für die meisten Fahrten von Privatpersonen. Zu den innovativen Features an Bord des kompakten Fünftürers zählen die energiesparende Klimatisierung nach dem Prinzip einer Wärmepumpe und das patentierte Ladesystem „Chameleon® Charger”, das es ermöglicht, die Lithium-Ionen-Batterie auf vier Arten mit Energie zu versorgen. Per Schnellladung an einer 400-Volt-Drehstrom (AC)-Station stehen je nach Ladeleistung bereits nach einer Stunde wieder 80 Prozent der Ladekapazität zur Verfügung.

Der E-Motor des ZOE leistet 65 kW/88 PS. Das Maximaldrehmoment von 220 Nm steht bereits beim Anfahren zur Verfügung, was eine kraftvolle Beschleunigung ermöglicht.

Die Batterieeinheit für bei den E-Autos von Renault nicht mit gekauft, diese muss daher separat gegen eine monatliche Gebühr gemietet werden. Zwar hat man dann wieder monatliche Kosten von über 60 Euro im Monat, dafür erhält man aber schneller eine „frische“ Batterieeinheit mit einer vollen Kapazität.

Quelle: Pressemitteilung von Renault

Passende Fahrzeuge

Elektroauto Renault Twizy

Elektroauto Renault Twizy

Betriebsspionage Renault. Wie wird der Fall mit der Betriebsspionage bei den Elektroautos bei Renault wohl ausgehen? Der Akku des Renault Kangoo Fluence ZE wird geleast. Bildquelle: Renault

Elektroauto Renault Kangoo Z.E.

Für das Elektroauto Renault Zoe gibt es ab sofort ein Notladekabel, mit dem man die Akkuzellen auch an den sogenannten Schuko-Steckdosen aufladen kann. Bildquelle: Renault

Elektroauto Renault Zoe

Passende Hersteller

Renault

No votes yet.
Please wait...
Kai on FacebookKai on InstagramKai on TwitterKai on Youtube
Kai
Wenn Dir der Artikel gefällt, kannst Du auf Unterstütze uns erfahren, wie Du Mein-Elektroauto.com unterstützen kannst.

Kai

Wenn Dir der Artikel gefällt, kannst Du auf Unterstütze uns erfahren, wie Du Mein-Elektroauto.com unterstützen kannst.

2 Gedanken zu „Das Elektroauto Renault Zoe ist in Deutschland der beliebteste Stromer

  • 1. März 2016 um 13:59
    Permalink

    Renault könnte mit einem optionalen Kaufakku sicherlich noch deutlich mehr Zoés verkaufen. Das macht Nissan eindeutig besser.

    No votes yet.
    Please wait...
  • 1. März 2016 um 22:20
    Permalink

    !

    No votes yet.
    Please wait...

Kommentar verfassen