BASF kauft für seinen Fuhrpark 100 Elektroautos

Der weltweit größte Chemiekonzern BASF erweitert seinen Fuhrpark um 100 Elektroautos, den Zuschlag bekam der französische Autobauer Renault.

Hier sieht man ein paar der BASF-Firmenfahrzeuge, es handelt sich um das Elektroauto Renault Zoe. Bildquelle: Renault
Hier sieht man ein paar der BASF-Firmenfahrzeuge, es handelt sich um das Elektroauto Renault Zoe. Bildquelle: Renault

Immer mehr Unternehmen entdecken die Vorteile der Elektromobilität, so hat sich auch der Konzern BASF dazu entschlossen, seinen Fuhrpark um E-Autos zu ergänzen.
Angeschafft werden der Renault ZOE der Kangoo Z.E., diese ersetzen am Standort Ludwigshafen Betriebsfahrzeuge mit einem Verbrennungsmotor.
In Ludwigshafen werden im Fuhrpark bereits 38 Elektrofahrzeuge eingesetzt.

Die Entscheidung viel nach der positiven Resonanz auf den Testlauf im Jahr 2011

Das Chemieunternehmen setzt bereits an 11 Standorten insgesamt über 154 Stromer ein.
Die verwendeten Elektrofahrzeuge sind unter dem Motto »Zukunftsmobil mit Chemie, die verbindet« unterwegs und sollen den Konzernanspruch, aktiv zur nachhaltigen Mobilität beizutragen unterstreichen.

Damit alle Elektroautos jederzeit verfügbar sind, will BASF an seinem Standort in Ludwigshafen bis Ende 2015 für jedes E-Auto einen Ladepunkt zur Verfügung stellen.

Via: Renault

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

Kai

Wenn Dir der Artikel gefällt, kannst Du auf Unterstütze uns erfahren, wie Du Mein-Elektroauto.com unterstützen kannst.

Kommentar verfassen