In Japan gibt es mehr Ladestationen als Tankstellen

Der Elektroauto-Hersteller Nissan hat eine Aufstellung aller Ladestationen für E-Autos in Japan angefertigt, dabei hat das Unternehmen festgestellt, dass es mehr Stromtankstellen als  Tankstellen für Verbrenner gibt.

Ladestation für Elektroautos auf der Cebit
Ladestation für Elektroautos auf der Cebit

Laut Nissan gibt es in Japan etwa 40.000 Ladestationen für Elektroautos, dass Tankstellennetz des Landes kommt nur auf ca. 34.000 Stationen. Allerdings darf man hierbei nicht vergessen, dass jede Tankstelle in der Regel über mehrere Zapfsäulen verfügt. Gleichzeitig befinden sich auch Ladesäulen in Privatbesitz, so das nicht jeder Stromer-Fahrer darauf zugreifen kann.

Damit es die Fahrer von elektrisch angetriebenen Fahrzeugen einfacher haben, die richtige Lade Ladestation zu finden, gibt es unter anderem das Projekt „Open Charge Map“.

Dort sind bisher weltweit 28.475 Stromtankstellen aufgelistet, laut der App befinden sich in Deutschland etwa 3.000 Stationen mit 9.000 Anschlüsse. Besser haben es hierbei noch die Besitzer von Verbrennern, denn es gibt derzeit etwa 14.562 Tankstellen in Deutschland.

Via: Digitaljournal

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

Kai

Wenn Dir der Artikel gefällt, kannst Du auf Unterstütze uns erfahren, wie Du Mein-Elektroauto.com unterstützen kannst.

2 Gedanken zu „In Japan gibt es mehr Ladestationen als Tankstellen

  • Pingback:Deutscher Auto Blogger Digest vom 22.03.2015 › "Auto .. geil"

  • 23. März 2015 um 09:01
    Permalink

    Hoffentlich steigt demnächst die Ladeinfrastruktur hier in meiner Region mal und das auch das Bezahlsystem mal einheitlich wird.

    Noch keine Stimmen.
    Bitte warten...

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.