Das Elektroauto Mercedes-Benz B-Klasse kostet in Deutschland 39.151 Euro

Das Elektroauto Mercedes-Benz B-Klasse Electric Drive wird in Deutschland 39.151 Euro kosten, man kann den Stromer aber auch für 399 Euro pro Monat leasen.
Das Elektroauto Mercedes-Benz B-Klasse kostet in Deutschland 39.151 Euro. Bildquelle: Mercedes-Benz
Das Elektroauto Mercedes-Benz B-Klasse kostet in Deutschland 39.151 Euro. Bildquelle: Mercedes-Benz
Die Auslieferung für das E-Auto B-Klasse Electric Drive (ED) beginnt laut Mercedes in Deutschland noch in diesem Jahr, der Kaufpreis fällt mit 39.151 Euro noch im verträglichen Rahmen aus. Laut Autohersteller liegt die Reichweite des E-Auto bei bis zu 200 Kilometern, die nötige Energie wird in Lithium-Ionen Akkuzellen mit einer Speicherkapazität von 28 kWh gespeichert.
Angetrieben wird der Elektro-Mercedes von einem 132 kW starken Elektromotor, welcher über ein maximales Drehmoment von 340 Newtonmetern verfügt.
So motorisiert schafft man den Sprint von 0 auf 100 km/h in 7,9 Sekunden.
Dem Fahrer stehen verschiedene Fahrmodus zur Verfügung, so kann man wählen, ob man eher sehr sparsam, eher komfortabel oder eher sportlich unterwegs sein möchte, die Modis hat Mercedes Economy Plus, Economy und Sport genannt.
Dadurch, dass die Batterieeinheit im Unterboden des Elektrofahrzeugs B‑Klasse Electric Drive untergebracht ist, verliert man keinen wertvollen Lade- oder Passagierraum.
Wenn man sich für das Elektroauto aus dem Hause Mercedes-Benz entscheidet, muss man sich als nächstes überlegen, ob und welches Ausstattungspaket man haben möchte, so gibt es folgende Pakete:
  • Style (1.065,05 Euro)
  • Urban (1.707,65 Euro)
  • Electric Art (2.308,60 Euro)
  • Exklusiv-Paket (ab 1.309 Euro)
  • RANGE PLUS (892,50 Euro) (hier kann die Reichweite um bis zu 30 Kilometern erhöht werden, also auf bis zu 230 km).
  • radarunterstützte, rekuperative Bremssystem (416,50 Euro).
  • akustische Umfeldschutz (119 Euro)
  • Bi-Xenon-Licht (1.005,55 Euro)
  • Intelligent Light System (ILS) als Sonderausstattung (1.066 Euro)

 

Update: Das Range Plus Paket sorgt für eine Reichweite von zusätzlichen 30 Kilometern (und nicht wie vorher geschrieben 30 Metern).

Passende Fahrzeuge

Mercedes-Benz B-Klasse Electric Drive

Das Elektroauto Mercedes-Benz SLS AMG Electric Drive. Bildquelle: Mercedes-Benz

Elektroauto Mercedes-Benz SLS AMG Coupé Electric Drive

Elektroauto iOn. Bildquelle: Peugeot

Elektroauto Peugeot iOn

Elektroauto Citroen C-Zero

Citroën C-Zero

Elektroauto Mitsubishi i-MiEV

Mitsubishi Electric Vehicle (i-MiEV)

Symbolbild. Das Elektroauto VW e-Golf verfügt über eine Reichweite von bis zu 190 Kilometern.

Elektroauto VW e-Golf

Das Elektroauto VW e-up! Bildquelle: VW AG

Elektroauto VW e-up!

Das Elektroauto BMW i3 wird seit November 2013 in Deutschland verkauft. Bildquelle: BMW AG

BMW i3 mit Range-Extender

Das Elektroauto BMW i3. Bildquelle: BMW AG

BMW i3

Für das Elektroauto Renault Zoe gibt es ab sofort ein Notladekabel, mit dem man die Akkuzellen auch an den sogenannten Schuko-Steckdosen aufladen kann. Bildquelle: Renault

Elektroauto Renault Zoe

Elektroauto Kia Soul EV. Foto: Auto-Medienportal.Net/Manfred Zimmermann

Kia Soul EV

Plug-In Hybridauto Mitsubishi Outlander PHEV

Mitsubishi Plug-in Hybrid Outlander

Das Plug-In Hybridauto BMW i8. Bildquelle: BMW

BMW i8

Betriebsspionage Renault. Wie wird der Fall mit der Betriebsspionage bei den Elektroautos bei Renault wohl ausgehen? Der Akku des Renault Kangoo Fluence ZE wird geleast. Bildquelle: Renault

Elektroauto Renault Kangoo Z.E.

Passende Hersteller

Mercedes-Benz

Daimler AG

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

Kai

Wenn Dir der Artikel gefällt, kannst Du auf Unterstütze uns erfahren, wie Du Mein-Elektroauto.com unterstützen kannst.

4 Gedanken zu „Das Elektroauto Mercedes-Benz B-Klasse kostet in Deutschland 39.151 Euro

  • 6. November 2014 um 21:11
    Permalink

    Also das Rangepaket für 30 m mehr Reichweite ist schon teuer.
    Gemeint sind natürlich 30 km.

    Noch keine Stimmen.
    Bitte warten...
  • 6. November 2014 um 22:38
    Permalink

    28 kw Akku und „nur“ bis zu 200 km – sehr hoher Verbrach und damit unakzeptabel

    Noch keine Stimmen.
    Bitte warten...
  • Pingback:Deutscher Auto Blogger Digest vom 06.11.2014 › "Auto .. geil"

  • 7. November 2014 um 05:11
    Permalink

    Warum unakzeptabel? Mein Renault Kleinwagen(Zoe) braucht auch 15kw auf 100km aber der Mercedes ist schon eher ein richtiges Auto – ich finde das ist in Ordnung. Generell wäre es aber schon besser wenn alle Stromer mindestens 350 km Reichweite hätten.

    Noch keine Stimmen.
    Bitte warten...

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.