SAP will seine Dienstwagenflotte zu mindestens 20 Prozent auf Elektroautos umstellen

Im Jahr 2020 soll bei SAP mindestens jede fünfte Fahrzeug ein Elektroauto sein.

Am 24. Juni 2014 fiel der Startschuss für die Elektroautos bei SAP. © SAP AG / Ingo Cordes
Am 24. Juni 2014 fiel der Startschuss für die Elektroautos bei SAP.
© SAP AG / Ingo Cordes

Das internationale bekannte deutsche Softwareunternehmen SAP will bis zum Jahr 2020 mindestens 20 Prozent seiner Dienstwagenflotte auf Elektrofahrzeuge umgestellt haben, derzeit umfasst die Flotte fast 22.000 PKW.

Vor ein paar Tagen wurde das 10. Elektroauto in der Unternehmenszentrale in Walldorf eingeweiht, bis Ende diesen Jahres sollen 50 weitere elektrisch angetriebene PKW dazu kommen.
So wird zum Beispiel das Elektroauto BMW i3 zukünftig bei SAP eingesetzt.

An seinen Standorten installiert das Softwareunternehmen Ladestationen, damit die Stromer schnell und bequem aufgeladen werden können.

Daniel Schmid (Leiter Nachhaltigkeit bei SAP) sagte:

“Im vergangenen Jahr gingen 24 Prozent der CO2-Emissionen auf das Konto unserer 22.000 Firmenwagen. Unser konzernweites Reduktionsziel werden wir nur dann erreichen, wenn wir einen signifikanten Teil der Fahrzeuge auf Grünstrom umstellen”.

Die E-Autos werden -wie die Gebäude und Rechenzentren – mit regenerativen Strom betrieben, diese Maßnahme ist Teil eines Programms, mit dem SAP seine CO2-Emissionen bis zum Jahr 2020 auf das Niveau von 2000 senken will.

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

Kai

Wenn Dir der Artikel gefällt, kannst Du auf Unterstütze uns erfahren, wie Du Mein-Elektroauto.com unterstützen kannst.

Ein Gedanke zu „SAP will seine Dienstwagenflotte zu mindestens 20 Prozent auf Elektroautos umstellen

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.