Die Elektroautos von Tesla Motors bezeichnet Wang Chuanfu (CEO von BYD) als Spielzeug eines reichen Mannes, gleichzeitig sagte er, dass er sich keine Sorgen um den Absatz der eigenen Elektrofahrzeuge macht.

Bildquelle: BYD

Bildquelle: BYD

Es gibt Menschen, die keinen wirklichen Mehrwert darin sehen, zwischen 70.000 bis über 90.000 Euro für ein Elektroauto auszugeben – aber ich tue es und finde den Kommentar von Wang Chuanfu (CEO / Geschäftsführer von BYD (Build your Dreams)) etwas befremdlich.
Die Bemerkung hatte die International Business Times in der Shanghai Securiites News entdeckt und übersetzt.

Tesla will in China innerhalb eines Jahres mindestens 10.000 Exemplare seines Elektroauto Tesla Model S absetzen.
BYD ist es noch nicht gelungen sein Elektroauto BYD e6 in seinem Heimatmarkt 10.000 mal zu verkaufen, obwohl es über eine Reichweite von ca. 300 Kilometern verfügt und umgerechnet „nur“ ca. 35.000 Euro kosten

Es wäre für beide Unternehmen sicher vorteilhafter, wenn sie kooperieren würden.
Aber wahrscheinlich wollte Chuanfu nur an den Patriotismus bei seinen Landsleuten appellieren, Elon Musk (CEO von Tesla Motors) wird darüber sicherlich nur müde lächeln können.

No votes yet.
Please wait...
Kai on FacebookKai on InstagramKai on TwitterKai on Youtube
Kai
Wenn Dir der Artikel gefällt, kannst Du auf Unterstütze uns erfahren, wie Du Mein-Elektroauto.com unterstützen kannst.