Elektroauto fährt 1300 Kilometer mit nur einer Akkuladung

(17.11.2013)

Ein japanisches Team hat einen neuen Weltrekord für die weiteste Fahrt mit einem Elektroauto aufgestellt, ohne einmal nachzuladen fuhr das Elektrofahrzeug 1.300 Kilometer weit – der bisherige Rekord liegt bei 1.003,2 Kilometer.

Elektroauto fährt 1300 Kilometer mit nur einer Akkuladung

Den bisherigen Langstreckenrekord mit einem Elektroauto hielt der „Japan Electric Vehicle Club“ mit 1.003,2 Kilometer, nun hat ein ebenfalls japanisches Team den bisherigen Streckenrekord geschlagen und fuhr mit einer Akkuladung stolze 1.300 Kilometer weit.

Das Team hat die Fahrt allerdings noch nicht offiziell vom Unternehmen „Guinness World Records“ absegnen lassen, daher dürfte es noch ein paar Tage dauern, bis eine entsprechende Antwort erfolgt, ob sie den Rekord offiziell geschlagen haben.

Bei dem Elektroauto handelt es sich um einen umgebauten Suzuki Every Minivan, als Stromspeicher dienten Lithium-Ionen Akkuzellen. Die Strecke war 25 Kilometer lang, dementsprechend musste sie oft gefahren werden – um eine möglichst hohe Reichweite zu erzielen, fuhr man nur 30 km/h.

Die Rekordfahrt begann am Mittwoch in Akita (Japan) und endete am Freitag, es haben sich insgesamt vier Fahrer Tag und Nacht abgewechselt. Bei einem der vier Fahrer handelte es sich um Kenjiro Shinozuka (64), er war der erste  Japaner, welcher die im Jahr 1997 die Rallye Dakar gewann.

 

 

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

Kai

Wenn Dir der Artikel gefällt, kannst Du auf Unterstütze uns erfahren, wie Du Mein-Elektroauto.com unterstützen kannst.

Ein Gedanke zu „Elektroauto fährt 1300 Kilometer mit nur einer Akkuladung

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.