5 Gründe, warum sich das Elektroauto BMW i3 von den anderen Elektrofahrzeugen abhebt

(17.10.2013)

Das Elektroauto BMW i3 wird am 16. November in Deutschland auf den Markt kommen, sein US-Debüt hatte es auf der Orange County Auto Show.
Laut der US Today hebt sich der i3 in fünf Punkten von den anderen Elektrofahrzeugen ab.

Das Elektroauto BMW i3. Bildquelle: BMW AG
Das Elektroauto BMW i3. Bildquelle: BMW AG

In diesen fünf Punkten hebt sich der Bayern-Stromer von seinen Elektrokonkurrenten ab:

1. Eine echte Backup-Lösung in Form eines Range-Extender.

Denn während in den meisten anderen Elektrofahrzeugen mit Range-Extender -wie zum Beispiel dem Opel Ampera oder Chevrolet Volt ein PKW-Motor als Generator dient, setzt BMW in seinem i3 einen kleinen Zweizylinder Motorrad-Motor als Reichweitenverlängerer ein. Auch der Treibstofftank fällt mit 9 Litern* kleiner als bei den anderen aus. Dadurch spart man in dem Stromer i3 eine Menge Gewicht, der Nachteil ist, dass man öfter den Tank auffüllen muss, denn dieser reicht nur für bis zu 100 zusätzliche Kilometer.

2. Der BMW i3 ist der leichteste BMW seit 1991, so wiegt er nur 1.270 – 1.390 kg.

Das geringe Gewicht wird vor allem durch erreicht, dass die Fahrgastzelle aus Carbon (CFK) gefertigt wird.
Durch sein geringeres Gewicht und die speziellen Reifen kann der i3 das maximale aus seiner Reichweite raus holen.

3.Großer Innenraum

Der Innenraum des Elektroauto BMW i3 bietet im Vergleich zu anderen vergleichbaren PKW einen großen Innenraum, dies wird vor allem durch das hohe Dach und die Anordnung der Türen (welche ein bequemes Ein- und Aussteigen ermöglichen) erreicht .

4. Das Elektroauto BMW i3 ist teurer.

Mit einem Einstiegspreis von 34.950 € kostet es mehr als der Nissan Leaf, Renault Zoe usw. Wenn man den i3 mit Range-Extender kauft , ist er sogar teurer als der Opel Ampera, welcher ebenfalls über einen Reichweitenverlängerer verfügt.
Nur die Luxus-Elektromobile, wie der Tesla Model S sind mit einem Preis von über 72.000 Euro teurer.
Aber der i3 hat etwas, was die anderen nicht haben, was uns zu Punkt 5 bringt.

5. Es ist ein BMW.

Die Marke des PKW hat für viele Menschen einen hohen Stellenwert. Und weil BMW allgemein hin als Edelmarke gilt, wird dieses Luxus-Gefühl auch auf das Elektroauto BMW i3 übertragen werden.

Via: US-Today

[*Artikeländerung am 17.10.2013, 20:05Uhr: In Punkt 1 war ursprünglich davon die Rede, dass der Benzintank für den Range-Extender 2,6 Liter große sei, dies ist falsch. Tatsächlich sind es 9 Liter (ca. 2,6 Gallonen) – wir bitten den Fehler zu entschuldigen.]

Passende Fahrzeuge

Das Elektroauto BMW i3. Bildquelle: BMW AG

BMW i3

Das Elektroauto BMW i3 wird seit November 2013 in Deutschland verkauft. Bildquelle: BMW AG

BMW i3 mit Range-Extender

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

Kai

Wenn Dir der Artikel gefällt, kannst Du auf Unterstütze uns erfahren, wie Du Mein-Elektroauto.com unterstützen kannst.

8 Gedanken zu „5 Gründe, warum sich das Elektroauto BMW i3 von den anderen Elektrofahrzeugen abhebt

  • 17. Oktober 2013 um 18:52
    Permalink

    gab es für diese pseudowerbung auch eine spende von bmw?

    Noch keine Stimmen.
    Bitte warten...
  • 17. Oktober 2013 um 19:34
    Permalink

    Das ist die Orange COUNTY Autoshow – hat nichts mit Country zu tun.
    Der Link verweist wieder auf diesen Artikel.

    Anbei der Link zur Autoshow….. http://www.autoshowoc.com

    Noch keine Stimmen.
    Bitte warten...
  • 17. Oktober 2013 um 19:45
    Permalink

    Tankinhalt nur 2.6 Liter? Und damit soll er 100km fahren??? Also Spritverbrauch von nur 2.6 l/100km (bei leerem Akku)? Nie und nimmer!!

    Da schauen wir doch gleich mal nach, was wirklich stimmt!
    Aha: Ein 9 Liter Tank für eine Reichweite von 120 – 150km also 6 – 7.5 l/100km. Das glaub ich schon viel eher!

    Warum wird hier derart plump falsch informiert?

    Noch keine Stimmen.
    Bitte warten...
  • 17. Oktober 2013 um 20:09
    Permalink

    Hallo,
    stimmt, ich habe den Fehler gleich mal berichtigt – es sind 2,6 Gallonen (9 Liter).

    Vielen Dank für den Hinweis.

    Viele Grüße,
    Kai

    Noch keine Stimmen.
    Bitte warten...
  • Pingback:Deutscher Auto Blogger Digest vom 17.10.2013 › "Auto .. geil"

  • 20. Oktober 2013 um 20:08
    Permalink

    Allen Elektroautos gemeinsam ist der Nachteil der teuren und schweren Batterien, die kaum mehr als 200 Km Reichweite ermöglichen.
    Trotzdem sieht man immer häufiger Elektroautos auf unseren Strassen. Sie werden aber noch viele Jahre eine Randerscheinung bleiben.
    Supersparsame Verbrennungsmotoren sind heute immer noch billiger und alltagstauglicher.

    Noch keine Stimmen.
    Bitte warten...
  • 26. Oktober 2013 um 01:03
    Permalink

    @ eis
    eine Spende? das grenzt schon an Bezahlung,

    und zu 1. >>> Eine echte Backup-Lösung in Form eines Range-Extender……?

    Was geht ab? 9 Liter für 100mk? wtf, ich glaub ich bin in den 90er Jahren…

    Noch keine Stimmen.
    Bitte warten...
  • 8. Dezember 2013 um 07:11
    Permalink

    Denke, das ist der falsche Titel. Abheben klingt überheblich. Unterscheiden, wäre treffender. Der BMW überzeugt nicht trotzdem nicht im Vgl. zum Ampera. BMW gibt zwei Jahre Garantie auch auf die Batterien, lässt sich eine Verlängerung sehr teuer bezahlen. Grund: Lebensdauer der Schnellladebatterien ist eingeschränkt. Opel/GM macht das anders. Normale Akkus mit längerer Ladezeit sollen mind. 8 Jahre halten.

    Noch keine Stimmen.
    Bitte warten...

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.