Elektroauto BMW i3 ist mit der Mitfahrnetzwerk verbunden

(21.09.2013)

Das neue Elektroauto BMW i3 verfügt über eine App, mit der man einfach Mitfahrer finden kann.

Das Elektroauto BMW i3. Bildquelle: BMW AG
Das Elektroauto BMW i3. Bildquelle: BMW AG

Auf der IAA (noch bis zum 22.9) in Frankfurt am Main kann man unter anderem das Elektrofahrzeug BMW i3 (hier geht es zum Fahrzeugkatalog) finden, dieses wird ab November 2013 in den Handel kommen. Gleich von Beginn an, ist man im Rahmen der BMW ConnectedDrive Services exklusiv im BMW i3 das zukunftsweisende flinc Mitfahrnetzwerk integriert.

So können Fahrer des BMW i über die mobile flinc Smartphone-App (iOS und Android) oder auf der Website des Mitfahrportals ihre Fahrziele angeben und so schnell und einfach Mitfahrer für die geplante Strecke finden. Das Navigationssystem des BMW i3 übernimmt die Daten aus BMW Online und zeigt die abzuholenden Mitfahrer mit Bild an. Alle weiteren Navigationsfunktionen wie die Real Time Traffic Information oder die speziell für BMW i entwickelte dynamische Reichweitenanzeige erleichtern somit den Weg zum vereinbarten Treffpunkt.

Flinc bezeichnet sich selbst als Mitfahrnetzwerk, so werden unter anderem die persönlichen Profile und die gegenseitigen Bewertungen angezeigt. Die Mitfahrzentrale hat sich zum Ziel gesetzt, vor allem Fahrgemeinschaften im Berufsverkehr zu ermöglichen.

Die Display im Elektroauto BMW i3. Bildquelle: BMW
Die Display im Elektroauto BMW i3. Bildquelle: BMW

In den Mitfahrerdetails kann man alle Informationen zu der Fahrgemeinschaft einsehen: Ein Bild des Mitfahrers, den exakten Abhol- und Zielort, den Umweg in Kilometern und den vereinbarten Fahrpreis. Die Fahrt wird direkt aus dem Navigationssystem gestartet und der Fahrer dann von seinem BMW i3 zum Mitfahrer geleitet.

Die Anwendung von flinc wird beim BMW i3 in den von BMW angebotenem ConnectedDrive angeboten, aber es können auch andere Dienste wie zum Beispiel Facebook, Twitter, usw. genutzt werden..

Via: Pressemeldung von BMW

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

Kai

Wenn Dir der Artikel gefällt, kannst Du auf Unterstütze uns erfahren, wie Du Mein-Elektroauto.com unterstützen kannst.

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.