Das Elektroauto BMW i3 wird seit heute in Serie produziert

(18.09.2013)

Heute ist die Serienproduktion des Elektroauto BMW i3 gestartet, somit ist für den Autohersteller aus Bayern eine sehr spannende Zeit angebrochen.

BMW startet Serienproduktion des Elektrofahrzeugs BMW i3 in Leipzig. Foto: BMW/Auto-Reporter.NET
BMW startet Serienproduktion des Elektrofahrzeugs BMW i3 in Leipzig. Foto: BMW/Auto-Reporter.NET

Seit heute produziert BMW sein Elektromobil i3 in Serie und es handelt sich laut Unternehmensangaben, um das erste Premium-Elektrofahrzeug, welches von Grund auf für diese Antriebsform konzipiert worden ist.

Der BMW i3 ist das Ergebnis eines ganzheitlichen Entwicklungsansatzes zur Reduzierung des Kraftstoffverbrauchs und der Emissionen im urbanen Straßenverkehr. Auch bei der Materialauswahl und den Produktionsprozessen werden außergewöhnlich hohe Standards hinsichtlich Nachhaltigkeit und Ressourcenschonung erreicht; carbonfaserverstärkter Kunststoff (CFK) wird erstmalig in der Automobilindustrie in Großserie verwendet. Die Karosseriestruktur des BMW i3 besteht vollständig aus diesem extrem leichten und belastbaren Material, womit das Mehrgewicht der Batterie für den elektrischen Antrieb kompensiert werden kann. Damit ist die BMW Group das erste Unternehmen weltweit, das den CFK-Fertigungsprozess für den wirtschaftlichen Einsatz im Automobilbau industrialisiert hat.

Für die neue Produktion wurden allein im Werk Leipzig ca. 400 Millionen Euro in neue Strukturen und Anlagen investiert, auch wurden rund 800 neue Arbeitsplätze geschaffen. Aber auch ausserhalb von Deutschland werden Teile des i3 produziert, so umfasst Produktionsnetzwerk für BMW i auch Standorte in Moses Lake/ USA, Wackersdorf, Landshut und Dingolfing.
Nach eigenen Angaben hat das Unternehmen etwa 600 Millionen Euro in das BMW i Produktionsnetzwerk investiert und es sollen über 1.500 Arbeitsplätze dadurch entstanden sein.

Heute startete nun die Serienproduktion des BMW i3 im Beisein des Sächsischen Ministerpräsidenten Stanislaw Tillich, des Leipziger Oberbürgermeisters Burkhard Jung und des Produktionsvorstands der BMW AG, Harald Krüger.

Der erste BMW i3 wird als Führungsfahrzeug beim Internationalen Berlin-Marathon am 29. September eingesetzt, er wurde dazu an den Marathonläufer Jan Fitschen übergeben. Schon im November startet die Auslieferung der BMW i3 an Kunden in Deutschland und in weiteren europäischen Ländern. Anfang nächsten Jahres soll dann die Markteinführung in den USA, China und weiteren Märkten erfolgen.

Produktionsvorstand Harald Krüger sagte:

„Der heutige Tag ist ein Meilenstein in der Entwicklung unseres Unternehmens. Mit dem BMW i3 schreiben wir Geschichte. Wir bringen nicht nur unser erstes Elektrofahrzeug auf die Straße, sondern definieren auch Nachhaltigkeit in Bezug auf individuelle Mobilität mit wegweisenden Technologien und Prozessen vollkommen neu“.

So ist die gesamte Wertschöpfungskette konsequent auf Nachhaltigkeit und Energieeffizienz ausgerichtet.

Krüger ergänzte:

„Wir benötigen 50% weniger Energie, 70% weniger Wasser und beziehen die elektrische Energie zur Produktion der BMW i Modelle CO2-frei von den Windrädern auf unserem Werksgelände“.

Die Reduzierung des Energie- und Wasserverbrauchs wird vor allem durch den Wegfall des klassischen Lackierprozesses für Stahl- und Aluminiumkarosserien ermöglicht.

Via: Auto-Reporter

 

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

Kai

Wenn Dir der Artikel gefällt, kannst Du auf Unterstütze uns erfahren, wie Du Mein-Elektroauto.com unterstützen kannst.

2 Gedanken zu „Das Elektroauto BMW i3 wird seit heute in Serie produziert

  • 19. September 2013 um 10:18
    Permalink

    War nicht das Model S das erste von Grund auf konzipierte Premium-Elektrofahrzeug? Wann hat BMW denn mit der Planung begonnen, 2007?

    Grüße

    Noch keine Stimmen.
    Bitte warten...
  • Pingback:Deutscher Auto Blogger Digest vom 18.09.2013 › "Auto .. geil"

Kommentar verfassen