(28.08.2013)

Laut einer Untersuchung von Strategic Vision unterscheiden sich die Käufer von Elektroautos der Marke Tesla Motors von Fahrern anderer E-Auto-Marken.

Elektroauto Tesla Model S. Bildquelle: Tesla Motors

Elektroauto Tesla Model S. Bildquelle: Tesla Motors

In einer Studie hat das Unternehmen Strategic Vision die Käufer der Elektroautos von Tesla Motors und auch anderer Hersteller von Elektroautos untersucht, dabei kamen interessante Ergebnisse zum Vorschein.

Denn auch wenn ein Elektromobil ein umweltschonendes Auto ist, scheint es den Käufern eher um die sportliche Leistung des PKW zu gehen. Der Anteil der männlichen Käufer des Model S soll um 10 Prozent höher liegen, als bei anderen E-Autos.
Auch hat Tesla im Vergleich zu den durchschnittlichen Käufern von Luxusautos 29% weniger weibliche Käufer und 14% weniger als im vergleichbar zu PKW der gleichen Klasse, wie der Mercedes-Benz CLS, dem 5er BMW, etc..

Der Anteil der Befragten, welche gesagt haben, dass sie ihr Elektroauto „lieben“, lag bei dem Stromer von Tesla 20 Prozent höher als bei den anderen E-Autos.

Auch verdienen Käufer des Stromer Model S doppelt (ca. 218.500 Euro) so viel, wie der durchschnittliche US-Haushalt. In der Regel handelt es sich bei dem Tesla dann nicht um das einzige Fahrzeug des Eigentümers.Vor dem Elektroauto von Tesla hatten die meisten einen Mercedes-Benz E350, Toyota Prius, BMW M3, Lexus SC oder einen 5er BMW.

Bei der Untersuchung wurden mehr als 400 Variablen ausgewertet, die Ergebnisse sollen unter anderem in die zukünftigen Verkaufsstrategien einfließen.

Die Ergebnisse sind jetzt nicht wirklich überraschend, denn wer mehr Geld zur Verfügung hat, kann sich nun mal ein teureres Auto kaufen.

Via: Electriccarsreport

 

No votes yet.
Please wait...
Kai on FacebookKai on InstagramKai on TwitterKai on Youtube
Kai
Wenn Dir der Artikel gefällt, kannst Du auf Unterstütze uns erfahren, wie Du Mein-Elektroauto.com unterstützen kannst.