40 Prozent der Engländer würden ein Elektroauto kaufen

(08.07.2013)

Mehr als 40 Prozent der Autofahrer in Großbritannien würden sich laut einer Studie in den nächsten fünf Jahren ein Elektroauto kaufen.

Schild Elektromobile

In den nächsten fünf Jahren könnten sich 40 Prozent der Autofahrer in England den Erwerb eines Elektroautos vorstellen, allerdings hadern die möglichen Käufer wegen der hohen Anschaffungskosten und der mangelnden Abdeckung der Ladeinfrastruktur.

Die größte Sorge haben die britischen Fahrer (immerhin 62%) vor dem liegen bleiben, weil es zu wenig Ladestationen gibt.
Weitere 60% der Befragten werden durch die hohen Anschaffungskosten von dem Kauf abgeschreckt, so wünschen sich diese Käufer einen stärkeren finanziellen Anreiz für die Anschaffung von Elektromobilen.

Im Januar 2011 führte die Regierung eine Kaufprämie in Höhe von 25% (bis zu £ 5.000 bzw. ca. 5805,70 Euro) bei dem Kauf eines Elektroautos bzw. Plug-In Hybridauto an.
Bei der Befragung sagten 72%, dass sie noch nie eine Ladestation für E-Autos gesehen haben. Allerdings gibt es in Großbritannien mehr als 3.000 öffentlich zugängliche Ladestationen. Auch haben 50 Prozent der Befragten angegeben, dass sie nicht wissen, wo sie ihr Fahrzeug aufladen könnten und 30% der Teilnehmer sagten, sie haben keine Ahnung, wen sie um Rat fragen könnten, wenn sie Fragen zum Aufladen des E-Autos haben.

Im Februar dieses Jahres kündigte die britische Regierung an, £ 37 Mio. (knapp 47 Mio €) in die Installation von Ladestationen bei Privathaushalten, öffentliche Orte (und besonders an Bahnhöfen) zu investieren.

Die Studie wurde von dem Stromkonzern Rexel in Auftrag gegeben und vom Meinungsforschungsinstitut Censuswide in Auftrag gegeben, es waren Mehrfachantworten möglich.

Mein Kommentar:

Das Ergebnis dieser Umfrage lässt sich auch teilweise auf Deutschland übertragen, denn die Sorge vor dem liegen bleiben und den hohen Anschaffungskosten lässt auch hierzulande viele Menschen mit dem Kauf eines Elektroautos hadern.
Auch wenn es hier recht viele Ladestationen gibt, besteht immer noch das Problem, dass diese oft den unterschiedlichen Stromkonzernen gehören und man sich vorher eine Karte besorgen muss, um sein Elektromobil dort aufzuladen.
Ich würde auch jede Wette eingehen, dass eine Kaufförderung in Höhe von 7.000 Euro (bzw. 25 Prozent) die Nachfrage nach elektrisch angetriebenen Autos in Deutschland sehr steigern würde.

Da es ganz gut passt, frage ich euch einfach mal, warum ihr noch kein Elektroauto gekauft habt bzw. was sich ändern müsste, damit ihr ein Elektromobil kauft?

 

Via: http://electriccarsreport.com

 

No votes yet.
Please wait...
Voting is currently disabled, data maintenance in progress.

Kai

Wenn Dir der Artikel gefällt, kannst Du auf Unterstütze uns erfahren, wie Du Mein-Elektroauto.com unterstützen kannst.

2 Gedanken zu „40 Prozent der Engländer würden ein Elektroauto kaufen

  • 8. Juli 2013 um 19:59
    Permalink

    Bei einer verünftigen Kaufprämie (beispielsweise Kompletterstattung der Mehrwertsteuer) würde ich sofort zuschlagen.
    So muss ich noch 1-2 Jahre sparen, dann kommt sowieso eins. Am besten ein gebrauchtes bis der Tesla Gen 3 rauskommt :>

    No votes yet.
    Please wait...
    Voting is currently disabled, data maintenance in progress.
  • 8. Juli 2013 um 22:17
    Permalink

    Ohne Kaufprämie nur was für wohlsituierte Überzeugungstäter

    No votes yet.
    Please wait...
    Voting is currently disabled, data maintenance in progress.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.