Studie – Elektroautos wirken sich positiv aufs Wohnen aus

(25.11.2012)

Eine aktuelle Studie zeigt, dass das Elektroauto auch für ein besseres Wohnen sorgt.

Induktives Aufladen von Elektromobilen könnte in Wohngebieten eine sichere und bequeme Art für die Bewohner sein, um ihr Elektrofahrzeug aufzuladen.
Hier ist das Parking Pad des Plugless Power System von Evatran zu sehen. Bildquelle: Evatran

Die Elektromobilität haben viele positive Eigenschaften, sie verursachen keine direkten Abgase, verursachen weniger Lärm und lassen sich auch als Stromspeicher für Häuser einsetzen. Nun hat das Bremer Energie Institut seine Forschungsergebnisse zum Thema „Elektromobilität und Wohnungswirtschaft“ veröffentlicht.

Laut der Studie gibt es für die Wohnungswirtschaft mindestens zwei gute Gründe, den Ausbau der Elektromobilität durch eigene Investitionen zu unterstützen: Erstens würden die Wohnungsunternehmen so einkommensstärkere Kunden halten oder gewinnen. Und zweitens führt die Ausbreitung von Elektrofahrzeugen langfristig zu einer Vermeidung von Verkehrslärm und Emissionen und zu einer Aufwertung vieler Wohnanlagen.

Die Studie gibt es hier: Elektromobilität und Wohnungswirtschaft

 

No votes yet.
Please wait...
Voting is currently disabled, data maintenance in progress.

Kai

Wenn Dir der Artikel gefällt, kannst Du auf Unterstütze uns erfahren, wie Du Mein-Elektroauto.com unterstützen kannst.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.