Elektroauto Peugeot iOn ist Sieger bei der ADAC eRallye

(07.10.2012)

Vor kurzem ist die eRallye des ADAC, bei welchen nur Elektroautos mitfahren durften zu Ende gegangen.

Bildquelle: Peugeot

Der ADAC hat Anfang 2012 Teilnehmer für seine eRallye mit Elektroautos gesucht, Ende September war dann in Südtirol der Sieger ausgemacht. Es legten an fünf Tagen 24 Elektroautos von vier verschiedenen Autoherstellern (Opel Ampera, Peugeot iOn, Nissan Leaf und Smart fortwo) fast 600 Kilometern zurück und am Ende stand ein Peugeot iOn in der wichtigsten Kategorie des geringsten Energieverbrauchs als Sieger auf dem Treppchen.

Am Ende jeder Etappe ermittelte der Automobilclub das sparsamste Elektrofahrzeug, als Basis hierfür diente der als besonders realistisch geltende ADAC EcoTest, der inzwischen auch für Elektromobile anwendbar ist.
Insgesamt konnte das Elektroauto Peugeot I0n seinen Wettbewerbern bei der Energiebilanz messbar davonfahren: Der Strombedarf des viersitzigen Peugeot betrug etappenübergreifend gerade einmal 12,87 Kilowattstunden pro 100 Kilometer, umgerechnet entspricht dies laut ADAC einem Verbrauch von lediglich 1,45 Liter Otto-Kraftstoff.

Bei der ADAC eRallye handelt es sich nicht um ein normales Rennen, es ist viel mehr das Ziel, die insgesamt fast 600 Kilometer in fünf Etappen mit möglichst geringem Energieverbrauch (sprich Strom) zu bewältigen. Dies ist angesichts der anspruchsvollen Streckenführung inklusive mehrerer Passstraßen und teilweise schlechten Wetter keine einfache Aufgabe. Damit kein Teilnehmerteam auf die Idee kommt, zu sehr zu bummeln, wurde jeweils eine Durchschnittsgeschwindigkeit vorgegeben ist, deren möglichst genaues Erreichen ebenfalls zum Endergebnis der eRallye beiträgt.

Das super Ergebnis des Teams mit dem Peugeot i0n beim Energieverbrauch geht dabei nicht etwa auf besonders geschulte oder erfahrene Fahrer zurück, die 19 Zweiterteams der eRallye setzten sich aus ADAC-Mitgliedern zusammen, die teilweise noch nie zuvor ein Elektroautogefahren sind. Der Fairness halber wechselten die Teams nach jeder Etappe das Fabrikat.

Es bleibt nun spannend, ob bei der nächsten ähnlichen Rallye wieder ein Elektroauto von Peugeot gewinnt.

Passende Fahrzeuge

Elektroauto iOn. Bildquelle: Peugeot

Elektroauto Peugeot iOn

Passende Hersteller

Peugeot

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

Kai

Wenn Dir der Artikel gefällt, kannst Du auf Unterstütze uns erfahren, wie Du Mein-Elektroauto.com unterstützen kannst.

2 Gedanken zu „Elektroauto Peugeot iOn ist Sieger bei der ADAC eRallye

  • Pingback:Deutscher Auto Blogger Digest vom 07.10.2012 › "Auto .. geil"

  • 23. Oktober 2012 um 11:44
    Permalink

    Ich fahre den Peugeot-Ion schon seit 1 Monat: mein bestes E-Auto seit 20 Jahren in jeder Hinsicht, sparsam, schnell, zuverlässig, leistungsfähig, komfortabel (fast zu sehr), die besten Fahreigenschaften aller meiner Vorgänger-E-Autos seit 20 Jahren.
    100 km kosten 2 €, wenn ich den Strom kaufen muss und mein Solardach nicht genutzt werden kann. In 5 Jahren hat sich der Ion bezahlt gemacht. Ich verstehe die Autofahrer nicht, die immer noch sündhaft höhere Spritkosten und Wartungskosten in Kauf nehmen und sich auch noch die KFZ-Steuerbefreiung entgehen lassen.
    Dietrich Koch
    dh.koch@osnanet.de

    Noch keine Stimmen.
    Bitte warten...

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.