Kia präsentiert sein Elektroauto Naimo

(04.04.2011)

Der Autohersteller Kia hat sein Elektroauto Naimo präsentiert, bei dem Elektromobil handelt es sich um eine Studie eines kompakten und optisch ausgefallenen Elektroautos. Das Auto wird Kia auf der diesjährigen Seoul Motor Show in Südkorea vorstellen, der 3,89 Meter lange Cityflitzer heißt „Naimo“. Der Name des Elektroauto erinnert an das koreanische Wort „Ne-mo“ (deutsch: quaderförmig).

Kia präsentiert sein Elektroauto Naimo Elektromobil Cityflitzer Seoul Motor Show
Kia präsentiert sein Elektroauto Naimo auf der Seoul Motor Show. (Foto: Kia)

Der Name des Elektrofahrzeugs stimmt mit seinem äußeren überein, insgesamt erinnert das Fahrzeug an eine Quaderform. Die Fahrzeugfront wird von einem gepunkteten Stanzmuster geschmückt, welches unter den LED-Scheinwerfern wie ein lachender Mund wirkt.

Das Elektroauto Naimo ist verfügt über ein paar gute Ideen, so so sind in den schmalen A-Säulen Kameras integriert, welche die Außenspiegel ersetzen. Auch die Scheibenwische fehlen, diese wurden durch Druckluftdüsen ersetzt. In dem Elektromobil haben bis zu vier Personen bequem Platz.

Die technischen Daten des Elektroauto Naimo sind vielversprechend, für den Antrieb sorgt ein permanentmagnetischer Synchronmotor mit 109 PS und einem Drehmoment von 280 Newtonmeter. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei ca. 150 km/h, die Reichweite gibt Kia mit 200 Kilometern an. Der nötige Strom für das Elektroauto wird in einem Lithiumionen-Polymer-Akku gespeichert, der Aufladevorgang dauert an einer normalen Steckdose bis zu 5,5 Stunden.

Über den Preis ist bisher nichts bekannt.

No votes yet.
Please wait...
Kai on FacebookKai on InstagramKai on TwitterKai on Youtube
Kai
Wenn Dir der Artikel gefällt, kannst Du auf Unterstütze uns erfahren, wie Du Mein-Elektroauto.com unterstützen kannst.

Kai

Wenn Dir der Artikel gefällt, kannst Du auf Unterstütze uns erfahren, wie Du Mein-Elektroauto.com unterstützen kannst.

Kommentar verfassen