Renault baut für Elektroautos ein Batteriewerk in Portugal

(16.02.2011)

Um für den Bau von Elektroautos keine weiten Transportwege zu haben, hat Renault mit dem Bau eines Werks zur Produktion von Lithiumionen-Batterien in Portugal begonnen. Am Standort Cacia werden zukünftig die Batterien für die europäischen Elektroautos von Renault und Nissan gefertigt.

Elektroauto Portugal Renault batteriefabrik Lithiumionen
Hier entsteht das neue Batteriewerk für die Elektroautos von Renault und Nissan. Bildquelle: Renault/Nissan

Die Autobauer Renault und Nissan investieren insgesamt 156 Millionen Euro in das Batteriewerk, die Batteriefabrik für Elektroautos wird mit auf einem über 30.000 Quadratmeter großen Grundstück des Renault CACIA Getriebewerks errichtet. Die ersten Batterien sollen ab Dezember 2012 gefertigt werden, insgesamt sollen jährlich 50.000 Batterieeinheiten mit etwa 200 neuen Mitarbeitern produziert werden.

„Das Werk in Cacia wird als einer von drei Standorten in Europa Batterien für die Elektrofahrzeuge der Allianz liefern. Gemeinsam versetzen die drei Werke die Allianz in die Lage, eine beispiellos hohe Anzahl von Elektrofahrzeugen einzuführen und damit die Welt einer Null-Emissions-Zukunft einen Schritt näher zu bringen“ (Toshiyuki Shiga bei der feierlichen Zeremonie zum ersten Spatenstich)

Die Batterien für Elektroautos werden zukünftig auch im britischen Sunderland (ab 2012: 60.000 Einheiten pro Jahr) und in Flins (Frankreich, 100.000 Lithiumionen-Batterien pro Jahr) gebaut.

Das Renault-Getriebewerk in Cacia wurde wegen seiner strategisch günstigen Lage als Standort für das neue Werk ausgewählt, es ist sowohl über das Straßen- und Schienennetz als auch per Schiff und Flugzeug leicht zugänglich. Das Projekt wird durch die portugiesische Regierung unterstützt.

Bis zum Jahr 2015 wollen Renault und Nissan weltweit bis zu 500.000 Elektroautos und Batterien in ihren Werken produzieren.


Passende Hersteller

Renault

No votes yet.
Please wait...
Kai on FacebookKai on InstagramKai on TwitterKai on Youtube
Kai

Wenn Dir der Artikel gefällt, kannst Du auf Unterstütze uns erfahren, wie Du Mein-Elektroauto.com unterstützen kannst.


Kai

Wenn Dir der Artikel gefällt, kannst Du auf Unterstütze uns erfahren, wie Du Mein-Elektroauto.com unterstützen kannst.

Kommentar verfassen