Akku von Fords Elektroauto in drei Stunden komplett aufgeladen

(18.01.2011)

Das Aufladen des Elektroautos dauert im Regelfall fast acht Stunden, nun hat Ford bei der Unterhaltungselektronikmesse CES in Las Vegas (USA) ein Elektroauto mit einem Akku präsentiert, welcher laut Unternehmensangaben doppelt so schnell aufgeladen werden kann wie die Akkus anderer Elektroautos.

Bei dem Elektroauto handelt es sich um den Ford Focus Electric, der Lithium-Ionen Akku wurde in Kooperation mit dem südkoreanischen Chemiekonzern LG Chemical entwickelt. LG Chemical liefert auch die Akkus für das Elektroauto GM Volt. Die Akkus lassen sich in einer kurzen Ladezeit aufladen, in ca. drei Stunden soll die Batterie an einem normalen Stromanschluss wieder nahezu vollständig aufgeladen sein. Schon mit einer Stunde Ladezeit kann man mit dem Elektroauto ca. 50 Kilometer weit fahren, allerdings ist die Reichweite von verschiedenen Faktoren wie Fahrstil, Terrain und Witterungsbedingungen abhängig. Um den Akku voll aufzuladen muss man ungefähr 2,50 bis 4,50 Euro an Stromkosten rechnen. Der Ladestand des Akkus wird im Elektroauto aber auch wahlweise auf dem Smartphone angezeigt, im Fahrzeug wird der Akkustand mit Hilfe eines Schmetterling dargestellt.

Im Vergleich zu den anderen Elektroautos hat der Ford Focus Electric eine geringe Reichweite von nur rund 160 Kilometern, die Spitzengeschwindigkeit von ca. 136 km/h liegt im Mittelfeld der meisten Elektroautos.

No votes yet.
Please wait...
Kai on FacebookKai on InstagramKai on TwitterKai on Youtube
Kai
Wenn Dir der Artikel gefällt, kannst Du auf Unterstütze uns erfahren, wie Du Mein-Elektroauto.com unterstützen kannst.

Kai

Wenn Dir der Artikel gefällt, kannst Du auf Unterstütze uns erfahren, wie Du Mein-Elektroauto.com unterstützen kannst.

Kommentar verfassen